Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 041

Samstag, 27. Mai 2017, 08:33

Kommt drauf an.

Beim letzten Wechsel vorne waren drei von vier Kolben "daumengängig" der vierte hat geklemmt.
Da ist Gewalt aber auch suboptimal, man will die Kolbenlaufbahn im Sattel ja auch nicht einkerben.
Ich hab dann vorsichtig mit den alten Belägen dazwischen als Schutz vor Verkanten den Kolben
wieder reingehebelt. Der Repsatz Kolben und Manschetten ist garnicht so teuer,
der ganze Sattel schon mehr.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Copperhead« (7. Juni 2017, 14:00)


Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 042

Montag, 29. Mai 2017, 20:30

Wie versprochen hier ein Zwischenstand zum "Pagid S":

Es gab Anfangsschwierigkeiten, weil der Belag nicht in den Sattel passt. Die Trägerplatte ist ein paar Feilstriche zu lang.
Ist aber wirklich nicht viel und schnell weggefeilt.

Nach einer mechanischen Einfahrphase, weil sie auf gebrauchte F2000 montiert wurden, hab ich sie mal richtig warmgemacht.
Auf der NOS mit GP am Stück,

Ergebnis war besser als erwartet, selbst den GP Teil haben sie klaglos weggesteckt.

Auf der Strasse jedenfalls besser als Serie, selbst kalt ein gutes Bremsgefühl.

Wenn sie dann warm werden wird der Druckpunkt nochmal deutlich fester und die Dosierbarkeit steigt nochmal an.

Leider gibts den Belag nicht für hinten, er harmonisiert aber gut mit DS-Performance auf Serienscheibe.

Auch ist er preislich attraktiv, aktuell bei AT-RS 99 teuro und somit deutlich günstiger als DS-P

Fazit:

Für den Mischbetrieb mit sportlicher Landstrassenfahrt und gelegentlichem Track Einsatz eine klare Empfehlung.

Wenn nicht demnächst der Trackday in Hockenheim stattfinden würde hätte ich meinen Belag für dieses Jahr gefunden.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dr.Frexx (29.05.2017)

Colin2912

Anfänger

Beiträge: 9

  • Nachricht senden

1 043

Samstag, 3. Juni 2017, 11:55

Habe leider das Problem das meine Bremsen sehr sehr stark quitschen und möchte nun auf Beläge wechseln, die garnicht mehr quitschen und nicht alzu teuer sind. Welche Beläge könnt ihr empfehlen? MfG

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 044

Sonntag, 4. Juni 2017, 09:54

Vorrausgesetzt deine Scheiben sind noch TipTop, also überhaupt nicht eingelaufen und haben keine Ränder,
könntest du mal Toyota original "Antiquietsch" probieren. Da gabs mal ne Nachrüstaktion gegen Quietschen.

Sollten die dir zu teuer sein, ruf mal bei AT-RS an. die haben den besten Überblick über den Markt.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Lonestar

Schüler

Beiträge: 105

Fahrzeuge: Subaru BRZ Sport + Triumph Daytona 675

Wohnort: Mainz

Beruf: IT

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1 045

Sonntag, 4. Juni 2017, 12:30

Wollte mich auch mal wieder zu Wort melden.
Ferodo DS2500 auf Serienscheiben mit Porsche Spoilern an den Querlenkern und ATE Typ200 Bremsflüssigkeit hat bei mir die Woche in Hockenheim (GP) selbst bei30°C Aussentemperatur in 20 Min Turns gut funktioniert.
Rundenzeiten lagen im Schnitt so um die 2:13
gut, die Scheiben sahen und sehen echt gruselig aus. Da kann man langfristig wohl ruhig auf was wärmebehandeltes gehen ...
Verschleiß der Klötze muss ich mal noch genau prüfen. Sieht man ja im eingebauten Zustand so gut :-/

fthgt86

Anfänger

Beiträge: 46

  • Nachricht senden

1 046

Montag, 5. Juni 2017, 22:29

Mal ein kurzes Update zum Subaru Baukasten in Bezug auf die Bremse,

Das Preiswerte Upgrade für den BRZ/86 von WRX Scheiben (LK 5x100, 294mm Durchmesser und 24mm Dicke) ist bei Subaru nicht mehr Lieferbar. Die haben aus "Vereinheitlichungsgründen" tatsächlich letzten Monat unsere OEM Scheibe zur Standart Subaru Bremsscheibe in dieser größe gemacht (WRX, Forester, Outback).

Von Brembo ist die Upgradescheibe aber noch für schmales Geld zu haben (09.9077.11).

Upgrade Hintergrund (für die die es hier im Forum nicht mehr finden). Die WRX Scheibe hat zwar die selben Grundabmessungen, aber der Kühlluftkanal ist 4 mm breiter (dafür sind die Reibflächen je 2mm dünner). Die WRX Scheibe ist über ein Kilo leichter als die OEM BRZ/86 Scheibe vorne.


Ich habe Fragen zu deine Infos bezüglich die Brembo 09.9077.11 Bremsanlage Upgrade.

So wie ich verstehe sind die Abmessungen identisch mit dem GT86/BRZ Serienscheibe nur innen die Lüftungskanäle sind breiter um bessere Kühlung zu haben, und damit sind dann die Reibflächen dünner. Das heisst auch, dass die 293mm Scheiben passen unter die 17" Serienfelgen, und die Bremssättel dürfen auch bleiben. Richtig?
Welche Beläge sind dazu empfohlen? Die Serienbeläge passen auch? Ich fahre "normal sportlich", ab und zu eine Trackday, aber wirklich selten, 1 oder 2 mal Jährlich, wenn überhaupt.

Ich habe ein GT86 BJ2013, und die Bremsen sind langsam am Ende (merke erst nur bei bremsen über 120kmh, dass die Bremsen komisch "brummen-summmen" wenn ich länger als 5 Sekunde bremse) , ich überlege was ich machen soll beim tauschen.

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 047

Dienstag, 6. Juni 2017, 08:08

Alle wichtigen Maße sind identisch zu den Original Scheiben.

Einfach umschrauben (lassen).

Bezüglich Belägen wirds interessant, da gibts die unteschiedlichsten Meinungen.

Kannst du noch was zur Intensität der Track Days sagen?

Je mehr du in Richtung Track gehst mit der Belagwahl, umso mehr hast du im Alltag Einschränkungen wie zb Staub und Lärm :whistling:

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fthgt86 (07.06.2017)

CTO79

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

1 048

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:19

update: die Brembo HP 2000 Beläge quietschen jetzt doch ab und an etwas :pinch: :D

Beiträge: 138

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 049

Mittwoch, 7. Juni 2017, 10:46

Die Brembo-Scheiben für vorne sind echt günstig zu bekommen.
Gibts es denn auch günstige Scheiben für hinten (Brembo-Teilenummer)?

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 050

Mittwoch, 7. Juni 2017, 14:06

Die Antwort steht auch hier im Thread :whistling:

Ohne Klugscheisserei Kurzantwort : NEIN.

Allerdings herscht hier der Konsens, dass die hinteren Scheiben ruhig OEM Ersatz sein dürfen, die müssen nicht so hart arbeiten wie die vorderen.

Zb bei mir, wenn die vorderen Beläge fertig sind, haben die hinteren noch 40-50%.

Deshalb kommen demnächst vorne die dritten Scheiben drauf, hinten wird zum ersten Mal getauscht.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

fthgt86

Anfänger

Beiträge: 46

  • Nachricht senden

1 051

Mittwoch, 7. Juni 2017, 21:05

Alle wichtigen Maße sind identisch zu den Original Scheiben.

Einfach umschrauben (lassen).

Bezüglich Belägen wirds interessant, da gibts die unteschiedlichsten Meinungen.

Kannst du noch was zur Intensität der Track Days sagen?

Je mehr du in Richtung Track gehst mit der Belagwahl, umso mehr hast du im Alltag Einschränkungen wie zb Staub und Lärm :whistling:

MFG Carsten

Danke.
Trackdays sind für mich mehr zum Spaß haben, also es geht nicht darum die letzte Zehntel herauszuholen, sondern mehr um Linienführung, oder driften wo erlaubt :)

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 052

Mittwoch, 7. Juni 2017, 21:37

Was aktuell nen guter Plan ist ist Pagid "S" vorne und Ferodo DS-Performance hinten.

Gegen die "S" spricht nach meiner bisherigen Erfahrung nix, gute Alltagsmanieren und erstaunlich standfest auf der Renne.
Funktionieren prima mit wärmebehandelten Scheiben( F2000)

Die DS-P sind für hinten gut genug, quietschen aber gerne, wenn sie nicht schwer arbeiten müssen.
Meine hinteren OEM Scheiben haben zwei Sätze DS-P ausgehalten.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

AJS

Anfänger

Beiträge: 39

Fahrzeuge: Subaru BRZ Activ

Wohnort: Sersheim

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1 053

Freitag, 9. Juni 2017, 21:45

Ich muss erstmal gestehen, dass ich mir nicht alle 53 Seiten durchgelesen habe, hoffe meine Fragen wurde noch nicht beantwortet.
Ich habe den BRZ Active mit der "Kleinen" Bremse - können hier theoretisch die Normalen Scheiben / Beläge verwendet werden oder müsste man den kompletten Sattel dann mittauschen?

Meine Originalscheiben + Beläge haben nun über 50.000km und ich bin am überlegen was ich nun tun soll.
Möglicherweise muss es, falls es für die kleine Anlage nichts gibt, auch nur noch eine komplett neue Bremse an der VA werden :)

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 054

Samstag, 10. Juni 2017, 08:15

Beläge müssten die gleichen sein, Scheiben sind kleiner, 277 zu 294 mm Durchmesser.

Hier etwas Material zur Recherche:

Subaruparts.com

https://www.at-rs.de/shop/index.php?page=default&acPath=406

"Leider" gibt es da einiges aus dem Subaru Baukasten, als Argument für die Anschaffungsbewilligung musst du dir da was neues ausdenken :whistling:

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Colin2912

Anfänger

Beiträge: 9

  • Nachricht senden

1 055

Montag, 12. Juni 2017, 07:31

Was kann man den nun für Bremsbeläge kaufen die nicht quitschen? Mir wurden die EBC Greenstuff empfohlen, doch laut einiger Berichte im Internet sollen diese teilweise weggebrochen sein... Was könnt ihr empfehlen?

Gesendet von meinem HTC 10 mit Tapatalk

Rumbler07

Schüler

Beiträge: 140

Fahrzeuge: Toyota GT 86, Yaris TS

Wohnort: Lippstadt

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1 056

Montag, 12. Juni 2017, 09:14

Die greenstuff bin ich auf meinem alten Wagen gefahren. Nach 1-2x bremsen bei zügiger Fahrweise kaum noch Bremsleistung. Gestaubt haben die auch ohne ende. Bremsen/ Beläge kommt für mich nur noch ferodo und tarox in Frage.

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 550

  • Nachricht senden

1 057

Montag, 12. Juni 2017, 09:21

Tarox = Ferodo

Quietschen tut alles was bremst, ich fahre aktuell die DS Uno, traumhafter Belag, Lärmentwicklung wie bei einer Eisenbahn

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

1 058

Dienstag, 13. Juni 2017, 06:25

Moin Viva71,

ist ein DS Uno nicht ein kleines bisschen überbewaffnet für den Fragesteller?

Ich fahr zwar öfter NOS und NBR GP, trotzdem wäre mir so ne "Eisenbahnbremse" mit Krach und Dreck im Alltag zu viel.

Von der Problematik der Legalität will ich hier garnicht angefangen. Bin zwar selber schon Beläge ohne E90 auf der Strasse
gefahren, würde einem Einsteiger aber nicht dazu raten.
Er sollte sich zumindest über den rechtlichen Rattenschwanz im Klaren sein, den das im schlimmsten aller Fälle nach sich ziehen kann.

On Topic:

DS Uno, auf welchen Strecken und mit welchen Scheiben hast du den schon gequält?

Wie früher schon mal gepostet, will ich im Juli noch Hockenheim und bin dem Bremsbelagthema noch nicht wirklich
näher gekommen.

Ralf von RT-AS schlägt DS 1-11 vor gibts aber leider (aktuell) nicht für hinten.

Scheiben werden F2000 vorne und OEM Ersatz hinten, jeweils Seriengrösse
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 550

  • Nachricht senden

1 059

Dienstag, 13. Juni 2017, 07:14

Definitiv überbewaffnet, die DS Uno und die DS 1.1 sind lt. Listen zumindest beim Reibwert identisch und wechseln sich pro Belagsform ab.
Die DS Uno gibt es nicht für die OEM Vorderachse, da gibt es nur die DS 1.1.
Ich fahre den auf S2000 Scheiben vom 17" Tarox 6 Kolben Kit.

Kampfmäßig verwendet bisher bei mehreren Slaloms, auf der Straße leiden nur die Beifahrer.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 779

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

1 060

Dienstag, 13. Juni 2017, 10:39

Ich fahre ja vorne und hinten (auf K-Sport BBK) den Pagid RS-29.

Der DS Uno stand ursprünglich ganz oben auf meiner Liste, der Lärmfaktor hat mich aber dann doch etwas abgeschreckt.
Der Pagid RS-29 wurde mir als der leiseste von meiner Auswahl beschrieben.
Und was soll ich sagen ... ist auch als wenn ein alter Güterzug einfährt.

Bremst aber verdammt ordentlich. :thumbup:
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover