Sie sind nicht angemeldet.

Chris.K

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Fahrzeuge: Gt86

Beruf: ZTM

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

681

Mittwoch, 22. März 2017, 08:25

Bei dem Thema Luftdruck wende ich mich immer an die Technik Abteilung des Reifenherstellers. Bei Yokohama Sitz da ein sehr fähiger Mann. Habe ihm mein Datenblatt der Fahrwetkseinstellung zugemailt. Wichtig dabei sind vor allem die Achslastverteilung und Tragfähigkeit des Reifens.
Natürlich kann man sich nicht stur nach diesen Wert richten aber man hat schonmal einen recht guten Ausgangswert mit dem man arbeiten kann.

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

682

Mittwoch, 22. März 2017, 11:14

So, ich weiss nun ohne Eure Hilfe auch nicht mehr weiter. Bislang hatte ich den Sportmaxx RT drauf, der war gut, aber nach ca 8000km platt, und das ist doch arg wenig Laufleistung.

Den GT fahre ich täglich, wenn auch normalerweise nicht Langstrecke und bei Regen fahre ich auch sehr moderat.

Wichtig ist mir sehr guter Grip bei Alpentouren und akzeptables Handling bei nasser Straße (muss also ein im Wesentlichen alltagstauglicher Reifen werden).

Zunächst dachte ich an den Federal 595 RSR, weil dieser wohl trocken super und nass noch ok sein soll. Allerdings habe ich die Sorge, dass der Grenzbereich sehr schmal ist und es den Abflug ohne Vorankündigung gibt.

Fährt von Euch jemand den Federal im Alltag?

Welche Alternativen schlag ihr vor?

Ich fahre im Sommer 225/45 r17.

Früher, als nicht-Enthusiast war die Reifenwahl echt viel einfacher ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
GT86 Asphaltgrau metallic, Invidia N1 ab Kat, Cosworth Luftfilter, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Dunlop Sportmaxx RT, Valenti Smoked Rückleuchten, Fluxkompensator, Tachyonenantrieb, in Farbe und buuunt.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 412

Fahrzeuge: Toyota GT 86, KTM 350 EXC-F, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl Hardware.

Danksagungen: 431

  • Nachricht senden

683

Mittwoch, 22. März 2017, 11:24

Für dich kann ich den Pirelli P Zero in 225/45/17 empfehlen. Toller Trockengrip und bei Nässe auch toll und sogar sehr günstig. Habe diesen sogar auf der Rennstrecke gefahren, echt super.

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

684

Mittwoch, 22. März 2017, 11:28

Zitat

Für dich kann ich den Pirelli P Zero in 225/45/17 empfehlen. Toller Trockengrip und bei Nässe auch toll und sogar sehr günstig. Habe diesen sogar auf der Rennstrecke gefahren, echt super.


Danke für den Tipp! War bei Dir die Laufleistung auch OK? Also ich meine ja nicht, dass so ein Reifen 40tkm halten muss, aber mehr als 8tkm wäre schon toll :-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
GT86 Asphaltgrau metallic, Invidia N1 ab Kat, Cosworth Luftfilter, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Dunlop Sportmaxx RT, Valenti Smoked Rückleuchten, Fluxkompensator, Tachyonenantrieb, in Farbe und buuunt.

Beiträge: 631

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

685

Mittwoch, 22. März 2017, 11:29

Susurs, wenn du mit den Sportmäxxen keine Überhitzungsprobleme hattest ( Rennstreckenproblem), dann macht
meiner Meinung nach der Wechsel auf Semi (artige) Reifen keinen Sinn.

Den Vorteil der Hitzebeständigkeit kannst du nicht nutzen, die Nachteile bei Komfort, Gewicht und eingeschränkter Fahrsicherheit bei Nässe schlagen voll durch.

Den Nachteil der geringen Laufleistung kenn ich von den Sportmäxxen, deshalb würde ich was aus der gleichen Kategorie ( Strassensportreifen) von einem anderen Hersteller empfehlen.

Michelin hat den Ruf, über eine hohe Laufleistung den Mehrpreis locker wieder reinzufahren. Wie sich der aktuelle PS4 schlägt, müsste hier aber jemand anders beitragen.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 5 412

Fahrzeuge: Toyota GT 86, KTM 350 EXC-F, Montesa Cota 315

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Nicht IT, aber bissl Hardware.

Danksagungen: 431

  • Nachricht senden

686

Mittwoch, 22. März 2017, 11:38

15'000 - 20'000 km halten Reifen bei mir, trotz guter Beanspruchung. Außer der Pirelli P Zero Nero GT in 18", der ging bei mir ab 12'000 km mit Nassgrip in die Knie, das war dann gemeingefährlich (Pirelli P Zero und P Zero Nero GT sind unterschiedliche Reifen, ganz wichtig).

3liter

Profi

Beiträge: 1 594

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

687

Mittwoch, 22. März 2017, 11:44

Fährt von Euch jemand den Federal im Alltag?


Hatte sie die letzten 2 Jahre als Track-Reifen. Aus Faulheit, die dinger jedes Mal zwischen Trackdays umzuschrauben, habe ich sie zwischendurch auch immer mal auf der Straße gefahren.

Fazit: Für den Alltagseinsatz kann sich die nicht empfehlen. Wenn es kalt und oder nass draußen ist, dann gleicht das Fahrverhalten einem Eiertanz. Die Reifen fangen schon an, über die VA zu schieben, bevor das Fahrwerk überhaupt vernünftig anfangen kann zu arbeiten.
Bei 15 Grad Außentemperatur geht's noch, fallen die Temperaturen weiter, lässt die Leistung des Reifens doch recht schnell nach.

Auf Trackdays ist das nicht so das große Problem, weil man sie da trotzdem ganz gut auf Temperatur bekommt, da ist sogar die Nassperformance recht gut.

Für den sportlichen Alltag: Ich habe bisher nur ausgesprochen gute Erfahrungsberichte über die Michelin PSS gehört, alternativ dazu der PS4.
3liter's TURBO

Wenn du den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern. Wenn du ihn nur hörst, hast übersteuern. (Walter Röhrl)

GT-AT

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

688

Mittwoch, 22. März 2017, 12:46

Wichtig ist mir sehr guter Grip bei Alpentouren und akzeptables Handling bei nasser Straße (muss also ein im Wesentlichen alltagstauglicher Reifen werden).

@Susurs: Ist dir der PS4 zu teuer?

Beiträge: 731

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

689

Mittwoch, 22. März 2017, 12:47

Für den sportlichen Alltag: Ich habe bisher nur ausgesprochen gute Erfahrungsberichte über die Michelin PSS gehört, alternativ dazu der PS4.

Super Sport ist nicht in 225/45 R17 verfügbar.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf
sterben und nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

patx

Meister

Beiträge: 2 797

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

690

Mittwoch, 22. März 2017, 12:55

17" hat ja auch mit "SuperSport" nicht viel zu tun :P :D Wäre auch meine erste Wahl gewesen, wenn lieferbar gewesen, da wurde es dann eben der F1 Asy2. Über den PS4 liest man auch viel Gutes!
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI :P / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white 8o

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 4 606

Danksagungen: 254

  • Nachricht senden

691

Mittwoch, 22. März 2017, 12:58

Nur der Vollständigkeit halber, PSS in 215/45 R17, funktioniert sehr gut und hält länger als z.B. der PS3 der davor notgedrungen drauf war.
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"

Beiträge: 731

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

692

Mittwoch, 22. März 2017, 12:58

17" hat ja auch mit "SuperSport" nicht viel zu tun :P :D
Das ist (sorry) Bullshit.

Das er in der Größe nicht lieferbar ist, ist allerdings ärgerlich.
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf
sterben und nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nedash (22.03.2017), 860 (22.03.2017)

patx

Meister

Beiträge: 2 797

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

693

Mittwoch, 22. März 2017, 13:23

Zitat von »patx«
17" hat ja auch mit "SuperSport" nicht viel zu tun
Das ist (sorry) Bullshit.

Das ist kein Bullshit - das ist Spaß! :whistling: Noch mehr Smilies wollte ich dann doch nicht hinter klatschen, um das zu verdeutlichen...
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI :P / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »patx« (22. März 2017, 14:40)


Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

694

Mittwoch, 22. März 2017, 14:19

Ja, leider gibt's weder den PSS noch den P4S in 225/45/17 :-(

Allerdings habe ich auf der Michelin Homepage zum Reifen einen TÜV Test gefunden, der nahelegt, dass der Goodyear Eagle F1 Asy noch am ehesten an den P4S rankommt. Von daher warte ich jetzt nur noch die Rückmeldung von meinem Reifenhändler ab und falls der nichts besseres weiss, nehme ich den Goodyear. 18 Zoll fahren möchte ich nicht deswegen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
GT86 Asphaltgrau metallic, Invidia N1 ab Kat, Cosworth Luftfilter, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Dunlop Sportmaxx RT, Valenti Smoked Rückleuchten, Fluxkompensator, Tachyonenantrieb, in Farbe und buuunt.

GT-AT

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

695

Mittwoch, 22. März 2017, 14:36

Ja, leider gibt's weder den PSS noch den P4S in 225/45/17 :-(

Falls du den PS4 meinst - den habe ich genau in der von dir genannten Dimension (dass ich davon ein "Fan" bin, habe ich bereits öfters festgehalten). ;-)

Den PS4S gibt es derzeit tatsächlich nicht in dieser Dimension.

Edit: Du kannst dir hier zB meinen Beitrag Nr. 15 durchlesen: http://forum.gt86drivers.de/index.php?pa…&threadID=10319

gerio86

Anfänger

Beiträge: 24

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: HF/OS

  • Nachricht senden

696

Mittwoch, 22. März 2017, 14:59

Für mich gibts seit Jahren nur Hankook. Super Qualität und fairer Preis.

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

697

Mittwoch, 22. März 2017, 15:46

Zitat

Ja, leider gibt's weder den PSS noch den P4S in 225/45/17 :-(

Falls du den PS4 meinst - den habe ich genau in der von dir genannten Dimension (dass ich davon ein "Fan" bin, habe ich bereits öfters festgehalten). ;-)

Den PS4S gibt es derzeit tatsächlich nicht in dieser Dimension.

Edit: Du kannst dir hier zB meinen Beitrag Nr. 15 durchlesen: http://forum.gt86drivers.de/index.php?pa…&threadID=10319



Sorry, ich meinte tatsächlich den PS4S, nicht den PS4. Habe mir gerade Deinen Bericht über den PS4 durchgelesen - sehr interessant. Wäre super, wenn es mehr solcher Beiträge gäbe, denn die finde ich viel aussagekräftiger als die paar Zeilen, die man in Zeitschriften so lesen kann.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
GT86 Asphaltgrau metallic, Invidia N1 ab Kat, Cosworth Luftfilter, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Dunlop Sportmaxx RT, Valenti Smoked Rückleuchten, Fluxkompensator, Tachyonenantrieb, in Farbe und buuunt.

Iron Mike

Schüler

Beiträge: 174

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

698

Mittwoch, 22. März 2017, 18:47

Ich hab mich nun für den Sport Maxx RT entschieden.
215 / 45 / R17

Ausschlag gaben die positiven Testberichte, der Preisunterschied zum Pilot Sport sowie der Wunsch mal was anderes als die ausgetrampelten Pfade (Michelin & Pirelli) zu nutzen :D

Anforderungsprofil ist klar:
Soll besser haften als der bis jetzt vorhandene Holzreifen.
1-2 Mal pro Monat auf Pässe im Sommer, ab und an ne Feierabendrunde zum geniessen (sportlich / gemütlich)
Daily nur wenn nötig (hab bald wieder nen Dienstwagen den ich privat nutzen kann).
Also wieder klassisches Weekendauto


Werde berichten wie das Fahrverhalten & die Laufleistung ist :thumbsup:
Demokratie ist, wenn 10 Wölfe und 1 Hase über die nächste Mahlzeit abstimmen.
Freiheit ist, wenn der Hase wenigstens eine Schrotflinte hat.



Liebe Grüsse aus der Schweiz

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 295

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

699

Mittwoch, 22. März 2017, 19:07

Macht es denn Sinn, einen höheren Traglastindex, XL und/oder einen höheren Geschwindigkeitsindex zu nehmen als mindestens erforderlich? Ohne weitere Kenntnis würde ich jeweils die Mindestanforderungen nehmen, da mW Reifen mit höherer Freigabe nur das Gewicht nach oben treiben.

Oder gibt's da noch andere Vorteile?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
GT86 Asphaltgrau metallic, Invidia N1 ab Kat, Cosworth Luftfilter, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Dunlop Sportmaxx RT, Valenti Smoked Rückleuchten, Fluxkompensator, Tachyonenantrieb, in Farbe und buuunt.

Beiträge: 631

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

700

Mittwoch, 22. März 2017, 22:16

Ein theoretischer Vorteil des höheren LI wäre eine steifere Flanke, was das Einlenkverhalten verbessern sollte. Andererseits wird dadurch das Fahrverhalten etwas unkomfortabler, weil die kleineren Stösse ( eigentlich mehr Vibrationen) nicht in der Reifenflanke absorbiert werden.

Am ehesten wird sich das in stärkeren Abrollgeräuschen bemerkbar machen.

Für mich bei einem Spielzeugauto kein Problem, wenn ich jeden Tag zwei Stunden darin verbringen würde, würd´s mich nerven.

MFG Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)