Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TRS

Fortgeschrittener

  • »TRS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Februar 2017, 09:02

[DIY]: Nexus 7 Android HeadUnit Einrichten + GT86 Benutzeroberfläche (Update: GIMP-Projekt hinterlegt)

Dies ist eine Anleitung zum Einrichten eines Nexus 7 LTE (2013) als HeadUnit unter Marshmallow (6.0.1) inklusive der Installation aller benötigten Apps. Weiterhin erkläre ich euch wie ihr eine Benutzerfreundliche Bedieneroberfläche, individuell auf den GT86 (oder jedes andere Fahrzeug) zugeschnitten erstellen könnt.



Hinweis: Ich empfehle, auch wenn es euch vielleicht langweilt, speziell Timurs und eventuell diese Anleitung einmal komplett durchzulesen bevor ihr anfangt. Man kann sich sicher nicht gleich alles merken, aber ihr bekommt erst mal einen groben Fahrplan. Für mich war das sehr wichtig.

Credits: Alle Ehre gebührt den Entwicklern der hier verwendeten Apps und sonstigen Programme, insbesondere Timur. Weiterhin vielen Dank an den User @psyke welcher mich erst davon überzeugt hat dieser Idee zu folgen und gerade am Anfang wertvolle Tipps gegeben hat ohne die ich sicherlich schnell aufgegeben hätte.
--------------------------------------------------------------------------------------------
Warum noch eine Anleitung für das Einrichten eines Nexus als CarPC(?) :

Ganz einfach: Weil ich selbst von dem Thema eigentlich überhaupt keine Ahnung habe und es mir sehr schwer gefallen ist bei den bereits verfügbaren Anleitungen, bei welchen scheinbar grundlegend vorausgesetzt wird das man den ganzen Tag nichts anderes Macht als sein Tablet umzuprogrammieren, einen „roten Faden“ zu finden der mir als totalen Nope auf dem Gebiet den Weg zum Ziel zeigt. Außerdem war ich ehrlich gesagt mit den meisten dokumentierten Lösungen nicht zufrieden. Die wirklich guten Lösungen, welche auch Ideen-Vorlage für dieses Projekt waren, sind jedoch schlecht oder gar nicht dokumentiert. (Nur ein Youtube-Video was das fertige Ergebnis zeigt hilft nicht es selbst hin zu bekommen…) Vor diesem Hintergrund bitte ich euch aber auch zu bedenken dass ich KEIN Android, Software oder PC-Experte bin. Alles was ihr hier lest habe ich mir an ca. 3 Wochenenden und 5 Feierabenden mit Hilfe von Onkel Google selbst angelesen. Nicht mehr und nicht weniger. Da ich festgestellt habe das ich mich selbst, sobald ich in die Situation gekommen bin wegen Fehlern Teile der Prozedur wiederholen zu müssen, kaum erinnern konnte was ich gemacht habe und erneut suchen musste habe ich mich entschieden alles stichpunktartig aufzuschreiben. Daraus habe ich mich entschieden diese Anleitung zu erstellen…
-------------------------------------------------------------------------------------------
Kurze Beschreibung was mit dieser Anleitung erreicht werden soll:

-Nexus 7 mit entsprechender Einrichtung für den Betrieb als fest eingebaute Headunit

-Benutzerfreundliche und optisch auf den GT86 abgestimmte Bedieneroberfläche welche für die Verwendung im KfZ geeignet ist ohne zu sehr vom Fahren abzulenken aber trotzdem Zugriff auf das volle Android bietet (Disclaimer beachten!)

-Funktion des Tablets so nah wie möglich an einem OEM-Radio orientiert

-Integration in ähnlicher Art wie andere Aftermarket 2 DIN Headunits (s. HiFi-Umbau-Thread, ein gesonderter Thread zur Hardware und dem 2 DIN Gehäse folgt eventuell zu gegebenem Zeitpunkt

Bekannte Probleme:

-Es ist mir aktuell keine Lösung bekannt wie mit dieser HU-Lösung eine Freisprechfunktion erreicht werden kann. (Außer mmit diversen Voice over IP Apps, was aber in meinen Augen nichts mit einer Freisprechfunktion zu tun hat)

-Die Stabilität der Tasker-Funktionen ist bei ca. 90%. Es kann also sein das ab und an doch einmal manuell das WiFi aktiviert, der Player gestartet oder die Akkunutzung wegen einer nicht beendeten App etwas zu hoch ist.

-Der Akku des Nexus hat mit der Ladesituation und den Temperaturen in einem KfZ wie jeder LithiumIonen-Akku so seine Probleme. Es kann mindestens über längere Zeiträume (1-2Jahre) spürbar negative Effekte geben. Abhilfe verspricht ein Hardware-Mod bei dem der Akku entfernt und das Nexus direkt mit dem Dauerplus verbunden wird. Dieser kann im Netz gefunden werden, ist aber nicht Teil dieses Projektes. Alternativ werde ich hier erklären wie man dem Tablet beibringt selbstständig Hochzufahren sobald es Ladestrom bekommt. (Für den Fall der Akku ist während der Standzeit leer geworden.)

-Die sehr wichtige, da einzige echte DAB-App, Wavesink, wird seit längerem nicht mehr weiterentwickelt. Sie hat zwar einen durchaus brauchbaren Stand neigt allerdings zu sporadischen Abstürzen. Weiterhin arbeitet sie ohne Rücksicht auf den Audio-Focus und muss daher manuell gestoppt werden wenn einer anderer Player gestartet wird und umgekehrt.

Der aktuelle Status des Projektes ist „Tischaufbau“. Soweit möglich sind alle beschriebenen Funktionen getestet, jedoch sicher nicht in vollem Ausmaß und vor allem nicht mobil.
----------------------------------------------------------------------------
Wer jetzt immer noch Lust hat, jetz geht’s tatsächlich los:

Zuerst benötigt ihr folgende Dateien:

a. Android 6.0.1 factory image MOB30X (deb)
b. TWRP recovery LTE twrp-3.0.2-0-deb.img
c. SuperSU v2.76
d. USBHost kernel (deb601) + service installer

Zu finden über Timurs Anleitung oder im „0“ Ordner meiner Dateisammlung. (siehe unten)
Für die Installation sollte als erstes die adb Funktionalität über das „halb offizielle“ Google Packet aus der Timur Anleitung eingerichtet werden. Dieses wird auch später noch benötigt. Der LINK findet sich in der Timur-Anleitung.

Einfach die Dateien herunterladen und ein Verzeichnis was gut erreichbar ist legen (ich nutze den Ordner <C:\adb-tools>).
Dann die Windows Kommandozeile aufrufen. (Start->Ausführen (Textfeld ganz unten links) -> <cmd> eintippen -> ENTER) Nun mit den üblichen DOS-Befehlen zum Ordner navigieren. (Ebene zurück mit <cd..>, Anzeigen des Inhaltes mit <dir>, in Ordner wechseln mit <cd *Ordnername*>)

Wenn ihr im adb-tools-Ordner seid und das USB-Kabel zwischen PC und Nexus steckt (Achtung! Nach dem anstecken die Meldungen auf dem Tablet aufklappen und auf „USB zum Aufladen“ tippen. Im sich öffnenden Menü auf „USB zur Datenübertragung“ tippen. Dieser Schritt muss bei jedem erneuten Aufbau der USB Verbindung gemacht werden. Achtung 2: Entwickleroptionen müssen aktiviert sein und USB-Debugging muss in den Entwicklereinstellungen aktiviert sein. Wie das geht steht auch in der Anleitung von Timur oder man findet es im Netz.)

Jetzt in der Kommandozeile <adb devices> eingeben. Es sollte die Seriennummer eures Nexus erscheinen. Wenn nicht habt ihr ein Problem das ihr lösen müsst bevor ihr weiter macht.

Ist das geschafft kann es mit der eigentlichen Installation losgehen. Vorher noch eine kleine

Erklärung: Timurs Kernel ist eine Anpassung des Android-OS welche es ermöglicht das gerät durch Anlegen und Wegnehmen der Ladespannung in einen Tiefschlafmodus zu versetzen bzw. wieder zu wecken. Dies ist nötig da man bei einem Festeinbau normalerweise nicht an die Hardwaretasten kommt und normalerweise auch keine Lust hat jedes Mal das Tablet zu starten oder herunterzufahren wenn man ein oder aussteigt. Weiterhin schickt der Kernel das Tablet in einen Tiefschlaf in welchem besonders wenig Akku verbraucht wird. Aber Achtung, je nachdem was installiert und eingestellt wird ist es mit der Sparsamkeit schnell vorbei. Also aufpassen! Der in vielen Foren erwähnte PowerEventManager ist nichts anderes als eine kleine App welche mit dem Kernel installiert wird. Dies dient dazu den Kernel und seine Funktionen zu konfigurieren und von Zeit zu Zeit auch zu überwachen.
------------------------------------------------------------
Ab hier startet die Eigentliche Anleitung zur Einrichtung des Nexus 7:

---Start der Anleitung zur Installation des Timur-Kernel---

1. Factory Image
2. TWRP Recovery
3. Komponenten des Timur Kernel (Reihenfolge beachten, s. Anleitung)
4. Super SU

---Ende der Anleitung zum Timur-Kernel---

5. Erster Start (Anleitung beachten)
6. Neustart in Recovery-Mode
7. Backup auf USB-Stick (mit OTG Kabel)
8. TiBackup installieren uns SU-Rechte erteilen (Nachfrage kommt automatisch, nicht wegdrücken!)
9. Mit TiBackup eine „nutzlose“ SystemApp (z.B. Google Play) sichern und anschließend deinstallieren. Notwendig um genügend freien Speicher in der Systempartition für den folgenden Schritt zu haben. Wird das nicht gemacht bekommt man nach der Installation des Xposed Framework einen Bootloop. (System bootet nicht mehr) Sollte der Fall eintreten kann das mit dem Backup (wenn man es denn auch gemacht hat) behoben werden. Dazu TWRP nutzen. Nicht davon einschüchtern lassen das das Aufspielen des Backup mit einer Fehlermeldung endet, einfach Neustart. Sollte wieder funktionieren.

10. Optionaler Schritt: Betreffende SystemApp kann auf interner SD Karte (dh. nicht in Systempartition) von der Sicherung wieder installiert werden
11. Xposed Framework installieren (Anleitung s. Unten, Version beachten!!!)
12. Neutsart
13. Xposed Modul VolumeSteps herunterladen + installieren
14. Neustart in Recovery-Mode
15. MediaButton Mod installieren
16. Neustart
17. USB-Debugging-Bridge über PC herstellen (s. auch: Teil der Anleitung zur Timur Installation)
18. Bootmodus umstellen (Anleitung Bootmodus umstellen, s. Unten)
19. SecureSettings installieren (aus dem PlayStore)
20. USB-Debugging-Bridge über PC herstellen
21. SuperSU „anschupsen“ um SuperUser Rechte für SecureSettings zu aktivieren (Anleitung zum „anschupsen“ von SuperSU, s. Unten)
22. System+ Modus in Secure Settings aktivieren
23. SuperSU öffnen und Benachrichtigungseinstellung für alle Progs auf deaktiviert einstellen
24. Neustart in Recovery-Mode
25. Backup auf USB-Stick (mit OTG Kabel)
26. Installieren der App-Sammlung: Tasker (Full), Nova Launcher (Full), Zooper Wiget (Full), WaveSink (Full), TuneIn, Spotify, PlayerPro (Full), TorquePro (Full), RacingMeter (Full), TrackRecorder
27. Optionale Apps: DashCommand, GMX-Mail, …
28. Alle dieser Apps sind mehr oder weniger “Standard” und wie üblich zu installieren. Wenn nicht wird durch die Installation geführt.
29. Neustart (nur zur Sicherheit)
30. Nova Launcher zum Standard-Launcher machen (normal über Einstellung -> Startbildschirm)
31. Nova-Sicherung laden (eventuell muss danach in den Nova Einstellungen unter Startbildschirm die Option „Startbildschirme sperren“ deaktiviert werden um die Widgets platzieren zu können)
32. „UI-icon Pack white“ aus dem Playstore laden und installieren.
33. GT86-Hintergrundbild als Hintergrund auswählen
34. Zooper-Widget Vorlagen importieren und Widgets platzieren und einrichten (Anleitung zum Import der Zooper-Widgets, s. Unten)
35. Optional: Startbildschirme sperren (Nova-Einstellungen)
36. Tasker-Profile und Tasks importieren und aktivieren (s. Anleitung unten)
37. Wakeup und Suspendanimation auswählen (s. Anleitung unten)
38. Neustart und Funktionscheck (am besten mit aufgebauten Komponenten, also HUB usw.)
39. Neustart in Recovery-Mode
40. Backup auf USB-Stick (mit OTG Kabel)

Hinweis: Solltet ihr zu irgendeinem Zeitpunkt in der Installation die Entscheidung treffen (müssen) einen der Rcovery-Stände aufzuspielen um von dort aus weiter zu machen denkt bitte daran (wie in Timurs Anleitung angegeben) SuperSU neu zu installieren! Ansonsten werden essentielle Funktionen die für die Installation benötigt werden nach dem Aufspielen des Recovery nicht mehr funktionieren!
------------------------------------------------------------
Es folgen nun weitere einzelne Anleitungen, für den Fall das die o.g. Schritte für den ein oder anderen nicht ganz selbsterklärend sind:
------------------------------------------------------------
Anleitung zum Import der Zooper-Widgets:

Ihr benötigt auf jeden Fall die Bezahl-Version von Zooper um die Widgets importieren zu können. Diese ist aber ohnehin notwendig, da in der Free-Version auch die Widgets nicht mit Funktionen (App XY starten) belegt werden können.

I. Scheibt den Download (*.zw-Dateien) in den ZooperWidget\Templates Ordner.
II. Fügt ein Zooper Widget der Größe 1x4 (für die Schaltflächen btn*) oder 1x3 (für Uhr und Datum) dem Homescreen hinzu.
III. Darauf klicken und dann auf SD-Karte. Dort das gewünschte auswählen.
IV. Achtung: Ihr müsst wenn das Template erscheint noch einen Namen vergeben. Dieser wird leider beim Laden immer auf „Wiget XXX“ zurückgesetzt. Um später beim bearbeiten nicht durcheinander zu kommen empfehle ich euch einschlägige Namen zu vergeben. (zB. Die Benennung meiner Vorlagen-Dateien) Weiterhin müsst ihr dem Widget wieder seine Funktion zuweisen. Daher Widget-Verhalten bei Klick -> Apps -> entsprechende App auswählen.
V. Die UI sieht 4 Bildschirme vor. Diese könnt ihr natürlich auch gern anders gestalten. Neben dem fertigen Hintergrundbild findet ihr in der Dropbox auch eine Gimp-Projektdatei mit der hier nach Herzenslust den Hintergrund anpassen könnt, natürlich auch für andere Fahrzeuge.
VI. Legt einfach die vorbereiteten Wifgets auf den Bildschirm und schiebt sie euch zurecht. Es ist wichtig dass das Raster im Nova Launcher passend eingestellt ist, ansonstenist es nicht möglich die Widgets richtig zu pletzieren. Das sollte gegeben sein sofern ihr meine Nova-Sicherung geladen habt.
VII. Für die Uhr und Datumsfelder solltet ihr unter Widget-Verhalten bei Klick unter dem Reiter Zooper die Funktion blocked wählen. Sonst landet ihr bei jedem versehentlichen Klick auf die Uhr im Zooper-Menü.

Ansonsten einfach rumprobieren. Diese App ist sehr selbsterklärend und man lernt auch sehr schnell wenn man sich mal die mitgelieferten Vorlagen anschaut.

Hinweis: Ich habe auch einen Satz UCCW-Vorlagen in der Dropbox hinterlegt. Ich hatte zunächst UCCW anstelle von Zooper verwendet da es eine freie App ist. Leider wird sie seit vielen Jahren niccht mehr Weiterentwickelt was erhebliche Probleme verursacht. (extrem hoher Akkuverbrauch auch im Standby, sehr langsames Laden wenn man mehr als 2-3 Widgets verwendet, extrem lange Ladezeiten nach Reboot, Verlangsammung der Bildschirmwechsel, …) Eigentlich eine sehr schöne und einfach gehaltene App, aber leider nicht mehr verwendbar. Wenn aber jemand unter älteren Android-Versionen (4.xxx) arbeitet eventuell trotzdem hilfreich, da hier UCCW wohl noch sehr gut funktionieren soll.

Hinweis 2: Ich habe auch mit den Widget-Creators KWGT, ZOOM, minimalistic Text und Desktop Visualizer experimentiert. Mit Ausnahme der letzten beiden sind diese aber teilweise nicht wirklich funktionsfähig oder haben Probleme mit der Zusammenarbeit mit Nova Launcher. Die letzteren Beiden funktionieren zwar, haben aber nicht nötigen Funktionen um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.
Erklärung: Zooper und andere in diesem Abschnitt genannten Apps sind sogenannte Wiget-Creator. Daher, man kann mit ihnen eigene Widgets erstellen die Uhrzeit, Wetter oder was auch immer anzeigen können. Sie sind (meist) in der Lage Bitmaps zur Gestaltung zu integrieren und enthalten rudimentäre Zeichentools. Das wichtigste: Man kann sie in nahezu beliebiger Größe auf den Homescreens darstellen und mit On-Click-Funktionen belegen. So lassen sich eigene Schaltflächen erzeugen. In Verbindung mit einem Icon-Set kann man so seine Android-UI nahezu beliebig gestalten.
-------------------------------------------------------------
Anleitung „Schaltflächen“ mit Nova Launcher:

Eigentlich handelt es sich hier um normale Verknüpfungen wie ihr sie von jedem Android-Gerät kennt. Unter Zuhilfenahme des Nova Launcher (Settings aufspielen oder eben selbst entsprechend konfigurieren!) und einem Icon Pack (ich nutze das UI-icon white-Pack) bekommt man ein Symbol ohne Text wenn man eine Verknüpfung anlegt. Dazu wie folgt vorgehen:

I. In die App-Übersicht gehen. (Mit meinen Settings zweimal auf einen leeren Bereich tippen.)
II. Die App aussuchen und durch gedrückt halten auf dem Homescreen platzieren.
III. Auf dem Homescreen könnt ihr durch langes drücken auf die Verknüpfung ein Menü öffnen. Dort wählt ihr „Bearbeiten“. Nun könnt ihr, falls gewünscht, z.B. ein anderes Symbol wählen.

Die zweite Möglichkeit sieht die Verwendung der Nova-Widgets vor. Hier habt ihr noch etwas mehr Möglichkeiten:

I. Lange auf eine leere Fläche des Homescreen drücken.
II. Im sich öffnenden Menü den Punkt Widget wählen.
III. Das Widget „Nova-Aktion“ oder „Nova-Aktivität“ wählen und platzieren. Beide haben unterschiedliche Möglichkeiten.
IV. Ihr könnt nach dem platzieren festlegen was der Button tun soll. So gibt es unter „Nova-Aktion“ die Möglichkeit auf einen bestimmten Homescreen zu springen oder eine App zu öffnen. Mit „Nova-Aktivitäten“ könnt ihr direkt in Untermenüs bestimmter Apps gelangen (z.B. Einstellungen).
V. Danach könnt ihr, wie schon für die Verknüpfung beschrieben, das Symbol ändern.

Ich nutze Nova-Widgets für die Navigationstasten am rechten Bildschirmrand und wechsle damit zwischen den 4 Screens. Geht natürlich auch mit Wischen, aber ich wollte gern eine direkte Anwahl ohne „Suchblick“ beim fahren.
-------------------------------------------------
Anleitung SuperSU „anschupsen“:

Dies ist ein kleiner Trick um mit SuperSU Root-Rechte an das PlugIn SecureSettings erteilen zu können. Problem ist das SuperSU nach einer bestimmten Datei sucht. Wird diese gefunden fragt SuperSU mit dem euch (jetzt wohl schon bekannten) Dialog ob die SU-Rechte erteilt werden sollen.

I. Um das zu bewerkstelligen starten wir wieder mit der USB-Bridge im adb-tools Ordner
II. und geben die folgenden Zeilen ein:
<adb shell>
<su>
<mount –o remount,rw /system>
<touch /system/bin/su>
<mount –o remount,ro /system>
<reboot>
III. Anschließend startet euer System neu.
IV. Wenn ihr jetzt die SecureSettings-App öffnet sollte unter dem System+ Reiter eine Schaltfläche “Disabled” erscheinen. Diese drücken.
V. Dann sollte die SuperSU-Frage kommen. Rechte erteilen.
VI. Nach der Rückkehr nochmals auf die “Disabled” Schaltfläche drücken. Jetzt sollte daraus ein „Enabled“ werden und es ist erledigt.

Erklärung: Die SecureSettings sind eigentlich (oder leider) nur notwendig um einige Tasker-Funktionen, die in Android Version bis 2.3 noch allgemein verfügbar waren wieder verfügbar zu machen. Man kann aber in den Einstellungen einzeln freigeben welche Funktionen wieder aktiviert werden. Aus sicherheitsgründen sollten das nur die sein die auch für die Tasker-Funktionen benötigt werden. Ganz konkret ist das die Funktion „GPS“. Damit wird dem Tasker erlaubt das GPS ein oder aus zu schalten. Dies nutzen meine Tasker-Profile um Strom zu sparen während das Nexus im „Schlafmodus“ ist. (dh. Radio aus) Der Timur Kernel schaltet lediglich den Flugmodus ein, dieser deckt aber das GPS nicht ab. Zusätzlich schlten meine Tasker-Profile auch alle übrigen Sende- und Empfangsfunktionen beim „Schlafen gehen“ aus und beim „Aufwecken“ wieder ein. Das ist zwar mit dem Flugmodus doppelt-gemoppelt, gibt aber zusätzliche Sicherheit und erspart das Aus- und Einschalten von bestimmten Funktionen nach dem „Neustart“.
------------------------------------------
Anleitung Bootmodus umstellen:

Jetzt die Funktion aktivieren das das Nexus, sofern es den ausgeschaltet ist (Heruntergefahren) bootet sobald Ladestrom anliegt. Dazu wieder die USB-Bridge aufbauen und dann folgende Zeilen eingeben (wieder aus dem adb-tools Ordner heraus):

<adb shell>
<fastboot getvar all>

Das Ergebnis ist eine Liste der aktuellen Einstellungen:

***************
(bootloader) product: herring
(bootloader) version-hardware: REV 51
(bootloader) version-baseband: I9020XXKB1
(bootloader) version-bootloader: I9020XXKA3
(bootloader) secure: yes
(bootloader) unlocked: yes
(bootloader) off-mode-charge: 1
all:
finished. total time: 0.004s
****************

Jetzt die Einstellung ändern mit:

<fastboot oem off-mode-charge 0>

Das wars!
----------------------------------------------------
Anleitung Xposed Framework installieren:

I. Den Installer im Playstore herunterladen und installieren.
II. Die ZIP-Datei in der richtigen Version (für Marshmallow) herunterladen und aud die SD-Karte des Tablet kopieren. Diese Datei findet sich auch in meinem „0“ Ordner. (Nochmals: Achtet auf die Version! Also wenn ihr ein anderes Android verwendet…)
III. In den Bootloader starten. Ihr solltet aus Timurs Anleitung bereits wissen wie das geht. Falls nicht: Herunterfahren, dann wieder einschalten, aber den An-Knopf nicht loslassen und gleichzeitig die Leiser-Taste gedrückt halten. Beide tasten gleich von Anfang an halten und nicht loslassen bis der Bootloader-Bildschirm erscheint. Sollte der nicht erscheinen habt ihr den Bootloader noch nicht freigeschalten und solltet euch nochmal intensiver mit Timurs Anleitung beschäftigen…
IV. Recovery-Mode starten
V. Im TWRP (das sollte mittels Timurs Anleitung ja auch schon installiert sein) zur ZIP-Datei navigieren und diese installieren. ACHTUNG: Wenn ihr euch nicht an die o.g. Schritte (Deinstallation von einer Systemapp mittels TiBackup) gehalten habt wird diese Installation in einem Bootloop enden!!!
VI. Neustart

Erklärung: Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt ist das Framework nur notwendig um den Volume Step Mod zu installieren. Dieser ist ein Modul des Frameworks welches in der App zum Framework heruntergeladen werden kann. Dieses Modul ermöglicht euch statt der üblichen 15 Lautstärkeschritte bis zu 50 Schritte einzuführen. Die Bedienung ist selbsterklärend wenn es einmal installiert ist.
Wie ihr seht gibt es einige aufwendige Installationen welche nur für recht kleine aber umso wichtigere Veränderungen notwendig sind. Wenn ihr hier einfacher zu handelnde Möglichkeiten kennt schreibt eure Vorschläge in diesem Thread. (aber bitte keine Diskussion, ich denke das sprengt den Rahmen…)
------------------------------------------------
Anleitung Tasker Profile importieren:

I. Den Ordner Tasks und Profile aus meiner Sammlung in den Installationsordner von Tasker kopieren. (storagecard/tasker)
II. Dann den Tasker öffnen und dort lange auf die Schaltfläche "Profile" (oben links) drücken. Es erscheint ein Menü Import.
III. Die Profile wählen die ihr importieren wollt und fertig. Die verknüpften Tasks werden automatisch mit importiert. Natürlich könnt ihr durch auch einzelne Tasks importieren indem ihr lange auf "Tasks" drückt.

Erklärung: Der Tasker ist sehr weit entfernt mit dem Autostart Verzeichnis von Windows vergleichbar. Nur halt mit viel mehr Möglichkeiten. Im Prinzip könnt ihr gewisse Ereignisse, Zustände, Orte (wenn GPS an) oder Zeiten festlegen, die sogenannten "Profile", an denen dann das Android OS bestimmte Aktionen, die sogenannten "Tasks", durchführt. Leider muss man dazu sagen das dies nicht immer zu 100% zuverlässig funktioniert. Also zum auslösen eines Airbag definitiv ungeeignet. Aber um beim Neustart den letzten Player wieder aufzurufen und die Wiedergabe zu starten geht es schon. Da ist es auch OK wenn es in 95% der Fälle funktioniert. Für das sichere beenden von Programmen sind aber die Shell Scripts von Timurs ROM besser. Diese habe ich aber noch nicht eingebunden. Hier dürft ihr gern (evtl mit der Hilfe Timurs reddit Hilfethread) selbst kreativ werden und diesen Beitrag erweitern...

---------------------------------------------------------------
Anleitung Wakeup- und Suspend-Videos:

I. Den Ordner Wake-Suspend-Screen aus meiner Sammlung auf das Gerät kopieren.
II. Dann den PowerEventManager öffnen. Ihr solltet bereits wissen wo dieser zu finden ist: In der Liste der Apps.
III. Das Wakeup-Video unter dem entsprechenden Menüpunkt auswählen. (WakeupScreen -> Select) Die Option OnScrren Display sollte deaktiviert werden. Wichtig: Die Dauer auf 7000ms einstellen damit das Video auch in voller Länge gezeigt wird.
IV. Selbiges für das Suspend-Video, allerdings hier die Dauer auf 5000ms einstellen.

Erklärung: Diese Videos haben rein kosmetischen Charakter. Besonders das Wakeup-Video ist eigentlich nicht erforderlich. Allerdings macht es auch die eine oder andere Sache für den Tasker leichter da es etwas Zeit für das Ausführen der Befehle schafft bevor die UI sichtbar wird, je nach dem was ihr beim Start des System noch alles erledigt haben wollt.

---------------------------------------------------------------
Noch ein paar allgemeine Tipps:

Achtet darauf möglichst nur Apps zu verwenden die innerhalb des letzten Jahres, mindestens aber nach Einführung von Android Marshmallow aktualisiert wurden. Apps die veraltet sind funktionieren zwar häufig trotzdem, haben aber im Detail große Schwächen und können besonders bei einem Festeinbau zu unerwünschten Effekten führen. Beispiel: UCCW. Ich habe diese App anfangs für meine Buttons verwendet. Abgesehen davon das es noch andere Probleme gab hat diese auch im FirmSleep recht reichlich am Akku genuckelt. 4-5% Verlust über Nacht waren der Schnitt. Nach dem ich diese App deinstalliert hatte und auf Zooper umgestiegen bin ist der Verbrauch im gleichen Zeitraum unter 1%. UCCW wurde seit Android 4.xx nicht mehr gepflegt… Ihr seht also, häufig ist nicht das Tablet oder der Kernel schuld sondern eine bestimmte App die man unbedacht installiert hat.

Lest die Anleitungen durch, und zwar am besten bevor ihr anfangt und während ihr dabei seid. Solltet ihr an einer Stelle nicht weiter kommen bitte ich um folgendes Vorgehen: Fragt Google und sucht ordentlich! Speziell wer der englischen Sprache mächtig ist findet zu fast jedem Problem eine passende Lösung. Selbst mir als völlig Unwissendem ist das gelungen. Dann im Idealfall hier euer Problem samt Lösung posten damit es in die Anleitung aufgenommen werden kann.

Ich stelle euch außerdem die GIMP-Projektdatei zur Verfügung welche ihr gern nutzen könnt um weitere Oberflächen, auch für andere Fahrzeuge, zu erstellen. Dabei habe ich nur eine Bitte: Wenn ihr die Datei verwendet um eigene Hintergründe zu entwerfen stellt Sie bitte ebenfalls hier der Allgemeinheit zur Verfügung. Nicht jeder kann mit einem Bildbearbeitungsprogramm umgehen und manchmal fehlen auch einfach die Ideen. Also bitte am besten als JPEG und als Projektdatei zur Verfügung stellen…

Hier findet ihr meine Vorlagen welche bei der Erstellung der UI entstanden sind. Ich wiederhole das ich diese ohne jegliche Gewähr zur Verfügung stelle!

Dropbox-Link

Change-Log:

03.03.17: Zooper-Widgets durch überarbeitete Version ersetzt

03.03.17: Anleitung "Tasker Profile importieren" hinzugefügt

10.03.17: GIMP-Projektdatei hinzugefügt

12.03.2017: Tasker-Dateien aktualisiert. Wakup- sowie Suspend-Video hinzugefügt. Bootanimation.zip aus dem US-Forum hinzugefügt.

@Mods: Bitte prüft den Beitrag und lasst mich wissen ob ihr irgendetwas seht was den Forenregeln widerspricht. Ich will hier keinen Ärger, denke aber das ich nichts geschrieben habe was in irgend einer Form die Regularien verletzt. Ich hätte aber trotzdem gern offiziell euren Segen...

Vielen Dank!

DISCLAIMER:
Alle hier gegebenen Tipps und Anleitungen verstehen sich ohne Gewähr. Jeder der die Anleitung verwendet ist selbst dafür verantwortlich was er tut. ACHTUNG! Bei der Verwendung dieser Anleitung kann es dazu kommen das ein Bootloop oder anderweitige ernsthafte Beeinträchtigungen des Systems auftreten. Wenn ihr davor zu viel Angst habt, nicht sicher seid was das ist oder nicht bereit seid dieses (überschaubare, ich will hier keine unbegründete Angst verbreiten) Risiko einzugehen sollte die Finger davon lassen! Ich übernehme keine Garantien, gebe keinen Schadensersatz und biete keine Schulter zum Ausheulen an!
Die Anleitung ist eine „BETA-Versions“ und wird weiter verbessert werden. Gern dürft ihr mit euren Fragen und Lösungen dazu beitragen sie zu verfeinern und weiter zu detaillieren. Sowie ich dafür Zeit finde werde ich neue Erkenntnisse einfließen lassen bzw. in den Text einbauen.

Alle Dateien die ich selbst bereitstelle oder die ihr über enthaltene Links erreicht sind nicht durch mich auf Vieren, Maleware, Fehler oder sonstiges geprüft. Es ist alles auf eigenes Risiko! Ich habe alles nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und werde euch wissen lassen falls ich selbst etwaige Probleme, insbesondere Sicherheitsprobleme, stoße.

ACHTUNG: Die Verwendung eines offenen Android-Gerätes während der Fahrt birgt Risiken! Gebt auf euch und andere Acht und macht nichts Unüberlegtes! In Ermangelung einer solchen Funktion werden keine Funktionen während der Fahrt abgeschaltet. Soweit ich es selbst erlesen konnte ist es jedoch nicht rechtswidrig, da das Telefon (Tablet) nicht während der Fahrt in die Hand genommen wird und ohnehin nicht damit telefoniert werden kann. (Angabe ohne Gewähr!) Weiterhin nenne ich hier die App Blitzer.de welche zwar nicht verboten ist, jedoch wie bei allen anderen Radarwarnern die Verwendung im Fahrzeug in Deutschland untersagt ist.

ICH BITTE AUSDRÜCKLICH DARUM HIER NICHT ÜBER DAS FÜR UND WIDER ODER DIE ZULÄSSIGKEIT ODER RECHTLICHE SITUATION ZU DISKUTIEREN! DAFÜR KANN GERN EIN DISKUSSIONSTHREAD VERWENDET WERDEN. NIEMAND ZWINGT EUCH DIESER ANLEITUNG ZU FOLGEN ODER EIN TABLET ALS HEADUNIT ZU VERWENDEN! SOLLTE DAMIT JEMAND EIN PROBLEM HABEN MELDET EUCH BEI EINEM MODERATOR UND LAST DEN THREAD LÖSCHEN!

Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von »TRS« (13. März 2017, 20:00)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Labskaus (27.02.2017), Brainyyy (04.03.2017)

Beiträge: 1 329

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Februar 2017, 23:43

Schöne Sammlung

TRS

Fortgeschrittener

  • »TRS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. März 2017, 18:42

Ich habe noch die Tage zwei WakeUp und Suspend Videos erstellt. Fürs WakeUp ein Rotierendes 86 Logo und fürs Suspend einfach das gleich Logo was nach schwarz ausblendet.

Habe auch ein GIF davon. Wenn Interesse besteht einfach melden...

psyke

Meister

Beiträge: 2 057

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. März 2017, 18:50

Oh sag doch was, sowas gibt's in mehreren Farben und mehrere Marken schon fertig :-)

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

TRS

Fortgeschrittener

  • »TRS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 351

Fahrzeuge: GT86, Leon 1M TDI

Wohnort: Chemnitz

Beruf: Projektleiter

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. März 2017, 19:34

Auch ein animiertes 86 Logo? Da hätte ich keins gefunden. Wo gibt's das?