Sie sind nicht angemeldet.

katty262

Meister

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 237

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Impreza STW, Subaru Impreza RS, Subaru R 1S

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 1111

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. März 2017, 13:04

100 Jahre FHI

Eigentlich gehört es ja in den Geburtstagsthread :-)))

Wieder was zu feiern.

Letztes Wochenende war es soweit und FUJI HEAVY INDUSTRIES feierte seinen 100. Geburtstag (in Japan war es eine ziemlich große Party).

Wie bei vielen unseren Konzernen auch, wurde FHI am 05.03.1917 unter einem anderen Namen gegründet.

Mit Nakajima Hiköki fing es als Flugzeugbauer 1917 an.

Bis Ende des 2. Weltkrieges war das Unternehmen Japans größter Transportmittelhersteller (Flugzeuge, Schiffe, Lokomotiven, Busse, LKW)

Ähnlich wie bei uns wurde dieses große Unternehmen durch die Siegermächte zerschlagen und es ging unter dem Namen Fuji-Sanyo Co.LTd. auf sparflamme weiter.

Am 15.06.1953 erhielt die Fuji-Sanyo Co.LTd. die Erlaubnis der Amerikaner mit 5 weiteren Industriekonzernen zu fusionieren. Aus diesem Zusammenschluss der 6 größten Industriekonzerne Japans entstand dann der heute FHI Konzern und die 6 Sterne hielten als Firmenlogo Einzug (die 6 Sterne sind das Sternbild der Plejaden). Bereits 1953 wurde auch der Markenname Subaru für die Produkte dieses Konzern eingeführt (auch wenn aus die Autos noch gar nicht gab). Subaru bedeutet Sinnbildlich übersetzt "sich zusammen schließen"

Die Serienproduktion von Autos begann 1958 mit dem Subaru 360 (in Japan Maikäfer genannt und Japans erstes Volksauto)

1958 musste der Konzern erneut aufgeteilt werden, da er den Amerikanern etwas zu rasch wuchs. An der Firmierung und den Eigentumsverhältnissen änderte sich aber nichts. Aus dieser Zeit kann man auch heute noch die Firmen Kultur des "lieber Leise und unauffällig" ableiten, die seit der 2. Zerschlagung bei den Japanern gelebt wurde um nicht wieder der "Zäsur" unterzogen zu werden.

Im Oktober dieses Jahres erfolgt zum 100. Geburtstag auch die Umfirmieren von FHI in SUBARU Co.Ltd. Da mittlerweile (fast) alle Produkte aus dem Hause FHI den Namen Subaru tragen (vom Stromgenerator, bis zum Flugzeug)


Ich sage Mal Herzlichen Glückwunsch.


Wenigstens ist diese 100 Jahresfeier auch bei Subaru in D angekommen und es gibt 100 limitierte Subaru Sondermodelle die die Zahl 100 auf der Vorderkante der Motorhaube tragen. 100% Rabatt gibt´s leider nicht :-)))



Ach ja und gestern hatte auch Herr Tada Geburtstag. Ich hab mal aus Deutschland im Namen der GT86 Driver gratuliert. :thumbsup:
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Swyt (08.03.2017), CTO79 (08.03.2017), Natz (08.03.2017), BRZ (08.03.2017), Dr.Frexx (08.03.2017), Falcon (08.03.2017), bitu68 (08.03.2017), AnPe (08.03.2017), Maxi (08.03.2017), Horror (08.03.2017), HolgMan (08.03.2017)

860

Meister

Beiträge: 2 820

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 526

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. März 2017, 17:32

Ach ja und gestern hatte auch Herr Tada Geburtstag. Ich hab mal aus Deutschland im Namen der GT86 Driver gratuliert.

Das hast Du gut gemacht!
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 665

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 438

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. März 2017, 22:36

Ach ja und gestern hatte auch Herr Tada Geburtstag. Ich hab mal aus Deutschland im Namen der GT86 Driver gratuliert.

Das hast Du gut gemacht!

Absolut. :thumbup:

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 404

Fahrzeuge: GT86 Rocket Bunny verkauft, MX-5 NA Turbo, Golf 1 GTD, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. März 2017, 09:58

Zitat

Bis Ende des 2. Weltkrieges war das Unternehmen Japans größter Transportmittelhersteller (Flugzeuge, Schiffe, Lokomotiven, Busse, LKW)
Und traditionsbewusst, wie die Japaner nunmal sind, haben sie die dortigen Erfahrungen bzgl. Bodenfreiheit auch noch in heutige Sportmodelle mit einfließen lassen. :thumbsup:
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

patx (09.03.2017)

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 055

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. März 2017, 10:09

Designtechnisch sind sie da meist auch noch nicht so viel weiter :D