Sie sind nicht angemeldet.

Leonhard87

Anfänger

  • »Leonhard87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Fahrzeuge: GT86 white AeroKit

Wohnort: Mülheim

Beruf: Was mit Computern und so

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Februar 2017, 11:56

Sony XAV-AX100 - Android Auto / Apple Car Play Headunit Einbau und Erfahrungen

Hallo zusammen!

Ich habe mir kürzlich den neu erschienenen Sony XAV-AX100 Multimedia-Receiver gegönnt. Einige Forenbeiträge hier haben mir beim Einbau sehr geholfen, ich wollte aber die Chance ergreifen und kurz den Einbau dieses speziellen Headunits schildern.



Ich hatte mich für den Sony entschieden, da er noch einen manuellen Lautstärkeregler hat und eine (wie ich finde) sehr schöne und intuitive Bedienung aufweist.
Es sei jedoch erwähnt, dass nach dem Umbau man nur noch USB (oder Bluetooth) als Anschluss hat, dieses Headunit hat kein CD-Laufwerk oder SD-Kartenschacht. EIn eigenes Mikrofon für Siri und Freisprechen ist dabei. Eine Rückfahrkamera kann man auch anschließen, habe ich aber nicht...

Ich habe die folgenden Teile für den Einbau verwendet:

- Radio-Adapterkabel Daihatsu / Toyota / Lexus auf ISO
- Goliton USB-Adapterkabel für Toyota
- Toyota Antennenadapter auf DIN
- Blende: Scosche SCN4202B 2013 Scion FR-S Double / Single Din Radio Installation Dash Kit --> gibts bei ebay.com aus USA
- Lüsterklemmen (oder WAGO 3-Leiter Klemme)
- ein Dremel wäre sehr nützlich
- Die beim Sony mitgelieferten Einbauteile habe ich alle nicht verwendet, außer die Schrauben und das Mikrofon.

Ohne die Blende (2 Teile links und rechts) würde ich das Teil so nicht einbauen, dann müsste man sich wohl oder übel die schwarze Armaturenbrett-Abdeckung neu gestalten.

Einbau:
  • Die schwarze Armaturenbrett-Blende um das alte Touch & Go herum entfernen, wie in andern Threads beschrieben
  • Die 4 Schrauben lösen und das alte Touch & Go herausziehen, alle Kabelsteckverbindungen lösen
  • Das Sony XAV-AX100 hat ein separates Kabel für die Handbremse (grünes "Parking Brake" Kabel). Dieses Kabel muss nun mit dem Handbrems-Singalkabel des originalen Radios verbunden werden:

Am Touch & Go war ein weißer Stecker dran, der nur ein Kabel hat: ein orange / silber gestreiftes:

Dieses habe ich gekappt und mit einer Lüsterklemme mit dem oben angesprochenen grünen "Parking Brake" Kabel des Sony verbunden.
  • USB-Adapterkabel und Antennen-Adapter an die aus dem Auto kommenden Kabel anschließen
  • Aus dem Antennen-Adapter kommt noch ein kleines, blaues Kabel für die Spannungsversorgung denke ich mal. Dieses habe ich an die blaue "EL. ANTENNA"-Leitung des Radio-Adapter-Kabels mit einer 3-Wege Klemme angeschlossen:




  • Die Scosche-Blende jeweils seitlich links und rechts an das Sony schrauben, sodass es bündig ist. Die Blende ersetzt auch die seitlichen Einbau-Bleche.
  • Dann die Radio-Adapter-Stecker mit den passenden weißen Steckern, die aus dem Auto kommen verbinden und zu guter letzt alles was an den Sony kommt verbinden: USB, Antennen-Bananenstecker, die große "Kabelpeitsche" und das Mikrofon.
  • Das Teil reinschieben und festschrauben
  • Das Mikrofon habe ich von hinten rechts durch ins Handschuhfach befördert, dann die rechte A-Säule hoch und hinter dem Dachhimmel eingeklemmt bis zum Rückspiegel in die Mitte verlegt. Dort habe ich das Mikro dann mit der mitgelieferten Klammer an den "Stiel" vom Spiegel geklemmt, der mit der Scheibe verbunden ist, sodass es oberhalb des Rückspiegels sitzt.
  • Leider passt nun die schwarze Armaturenbrett-Blende nicht mehr ganz. Wenn man das Sony mit den Scosche-Blenden dran hält, passt es links perfekt rein, rechts ist es aber 5 mm zu breit (theoretisch auch spiegelverkehrt genau so). Ich habe die Armaturenbrett-Blende also dort, wo das Radio drin sitzt rechts vom "Steg" befreit mit einer kurzen Dremel-Session, dann passt es. Die entstandene Kante habe ich mit schwarzem Gewebeband fein säuberlich kaschiert, sieht kein Mensch nachher.
  • Blende wieder drauf. Fertig!
Fertig eingebaut:


Nachtansicht:
「TOYOTA ハチロク」- GT86 Dynamic White Pearl, AeroKit, Paddle-Shift.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Leonhard87« (25. Februar 2017, 12:28)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

eddie389 (25.02.2017), Rouk (25.02.2017)

Sugar

Fortgeschrittener

Beiträge: 223

Fahrzeuge: Subaru BRZ;

Wohnort: Nähe Nordschleife

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Februar 2017, 14:49

Cool, hatte die Headunit auch ins Auge gefasst.

Nutzt Du CarPlay? Was sind deine Eindrücke bisher?

Leonhard87

Anfänger

  • »Leonhard87« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Fahrzeuge: GT86 white AeroKit

Wohnort: Mülheim

Beruf: Was mit Computern und so

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. Februar 2017, 17:48

Nutzt Du CarPlay? Was sind deine Eindrücke bisher?
Hatte mir die Headunit eigentlich hauptsächlich wegen CarPlay gekauft. Hatte vorher kein Navi drin, und somit habe ich ja immerhin Apple Maps. Leider hat gerade das ja den Nachteil, das Apple Maps keine Offline-Karten kennt :thumbdown: - andere Navi-Apps wie Google Maps oder Navigon usw gibt es derzeit nicht.
Das liegt aber an Apple, die kaum Apps für CarPlay zulassen (sie dürfen angeblich nicht vom Fahren ablenken...) Hier hoffe ich inständig, dass sich in der Richtung noch was tut in der Zukunft...
Beinahe unheimlich ist auch, wenn man Apple Maps startet und es morgens ist, dann schlägt er direkt den Weg zur Arbeit vor (nicht dass ich den mit Navi fahren müsste), oder den Weg zum Fitnessstudio, wenn man an dem Tag wo man immer hin geht, fährt :rolleyes:

Die Musiksteuerung ist jedoch richtig intuitiv und schön gelöst. Dazu kommt natürlich Spotify und TuneInRadio (Internet-Radio), was ich ausgiebig nutze, Apple Music geht natürlich auch und Podcasts bzw. Hörbücher.

Nachrichten kann man diktieren und sich vorlesen lassen. Da ich hauptsächlich iMessages schreibe passt das für mich, Whatsapp z.B. geht natürlich nicht. Die Spracherkennung ist nach meiner Erfahrung hier wirklich erstklassig, besser als die meisten Autohersteller-Lösungen.

Alles lässt sich zudem sehr einfach mit Siri-Befehlen steuern, wie jemanden anrufen, Musik auswählen oder ein Navi-Ziel setzen.
「TOYOTA ハチロク」- GT86 Dynamic White Pearl, AeroKit, Paddle-Shift.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leonhard87« (25. Februar 2017, 17:54)


themagickey

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Aichach

Beruf: Entwicklungsingenieur

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Februar 2017, 07:43

Sehr schöne Beschreibung! :thumbup:

Muss leider auch sagen, dass Apple Carplay nicht wirklich nen Mehrwert bietet. Wenn sie denn noch ein paar Apps mehr zulassen würden, wäre das ein richtig geiles System (z.B. Navigon, Blitzer.de, Waze, Whatsapp,...)!
Aber so wie es aktuell ist, verwende ich es so gut wie gar nicht. Ist eher noch nervig, wenn ich auf dem Handy Waze laufen habe und dann im Auto-Radio Spotify auswähle um eine Playlist zu ändern, springt das Handy auch auf Spotify um und ich muss, nachdem ich meine Playlist geändert habe wieder händisch am Handy auf Waze zurückstellen. :cursing: