Sie sind nicht angemeldet.

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 538

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 762

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Februar 2017, 14:25

Subaru ist Millionär

Man kommt ja aus dem Feiern gar nicht mehr raus..... :-))))

Nach der "50 Jahre Boxer" Feier ist Subaru im Dezember 2016 auch noch Millionär geworden. Zum ersten mal in der Firmengeschichte wurden mehr als 1 Mio. Fahrzeuge Produziert. Typisch Subaru, nach vielen Jahren des hoffen auf diese Stückzahl, kein großes Tamtam, keine Promoaktion, keine Sondermodelle. Lediglich eine kleine Randnotiz auf der Vorstandstagung im Dezember "Yes we build one Million Cars in 2016". Okay gegenüber den großen der Branche (Toyota, VAG, etc.) ein "Kanarienvogelfurz". Für einen der allerkleinsten in der Branche ein großer Schritt.

Im Einzelnen.

Im Japanischem Werk in der Präfektur Gunmar wurden in 2016 insgesamt 728.000 Subarus gebaut (+3%).

Im Amerikanischen Werk in Lafayette wurden in 2016 insgesamt 297.000 Subaru produziert (+30%).

Macht zusammen 1.025.000 Subarus.

Diese 1.025.000 Autos sind nur die tatsächlich gebauten Subarus (Also alles was einen Boxer unter der Haube hat). Die ganzen, bei uns nicht erhältlichen Subarus, die auf Modellen anderer Hersteller basieren, wie z.B. Subaru Samba, Subaru Pleo, Subaru Stella, etc., (und auch von denen -Toyota, Daihatsu- gebaut sind), sind in dieser Zahl nicht enthalten. Auch die von Subaru in den USA bis Sept. 2016 produzierten Toyota Camrys sind hier nicht erfasst.

Von diesen in 2016 gebauten 1.025.000 Subarus wurden auch 1.016.000 Subaru Verkauft (um die Bestandsveränderung bereits bereinigt). Jetzt versteht der ein oder andere, warum in den Autohäusern so selten ein BRZ oder diverse andere Subaru Modelle zu sehen sind. Die übrigen 9.000 Autos verteilen sich auf die die rund 2.500 Händler und Servicepartner in dieser Welt

Für 2017 plant Subaru 1.110.000 Autos. Hierzu werden (nicht lachen) im Japanischen Werk die Kapazitäten um 1% heruntergefahren (die schieben einen Überstundenberg vor sich her). Dafür werden die neuen Kapazitäten in den USA (nach auslaufen der Camry Produktion) ausgenutzt. Hier plant Subaru eine Produktionssteigerung von 30% auf 389.000 Fahrzeugen in 2017.

In diesem Jahr wird FHI auch noch seinen 100. Geburtstag feiern. Aber wie ich den Laden kenne, wird das auch nur eine "Randnotiz" in einem Vortsnadssitzungsprotokoll.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AnPe (06.02.2017)

BLUEMICA

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Fahrzeuge: Subaru BRZ

Wohnort: Deutschland

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Februar 2017, 15:13

schön geschrieben und interessant. Freut mich für die Japaner :thumbsup:
Mein Blauer

sparsam = spaßarm :thumbsup:

Sharkfin ✅ Chrom-Seitenfinnen ✅ Stickerbomb Innenraum ✅ Alcantara-Lenkrad ✅ Valenti smoked ✅ R3H3 8x18 ET35 ✅ Eibach Pro Kit ✅ next: Irgendwas das Motorsound macht

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (05.02.2017)

Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 490

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Februar 2017, 20:02

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!


In der Tat sehr schön geschrieben.
Das aber nur als kleine Randnotiz ... ;)
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (06.02.2017)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 390

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Februar 2017, 11:47

Japanische Bescheidenheit und Demut. ^^
Glückwunsch an Subaru!
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (06.02.2017)

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 538

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 762

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Februar 2017, 12:43

Deine Signatur ist der Hammer GT86Olli,

trifft genau den Nagel auf den Kopf :thumbsup:
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT86Olli (06.02.2017)

Beiträge: 922

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Februar 2017, 13:11

Ich hoffe mal für Subaru das die Zahlen stimmen und sie nicht anderen Herstellern folgen..

Die sollen ja angeblich folgendes machen..

http://www.presseteamaustria.at/PTA/gehe…agen-der-pampa/

:S

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 538

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 762

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Februar 2017, 15:17

Hi Paradoxon,

ich kenne diese Auto Lagerstätten und wenn man das mal in Echt gesehen hat (habe ich) wird man sprachlos. In Belgien steht das Verteilzentrum für Subaru Europa. Da stehen in Spitzen Zeiten max 1000 Autos, aber für ganz EUOPA !! Das ist der Puffer aus dem die Subaru Händler in ganz Europa schöpfen müssen (das ist bei rund 800 Händlern in Europa ein Witz). Da kann ein Händler zwischen den Schiffsladungen (i.d.R alle 3 Monate) gerade mal 1,25 Autos in 3 Monaten abrufen, das war´s.

Subaru hat eine ziemlich eigene Unternehmenskultur (Transparenz und Offenheit und "LEISE"). In Ihren Publikationen (das nächste Fact Book kommt erst wieder im Mai) schreiben die unter einem Subaru Modell z.B."Based on Daihatsu oder Toyota" wenn es kein Subaru ist. Zuletzt bei der Vorstellung des neuen Justy in Japan. Das ist in der Branche ziemlich einzigartig. Ich habe in einem Skoda Prospekt noch nicht gelesen "based on VW" oder bei nem Mercedes Citan "based on a Renault" :-)))

Oder Aktionäre haben z.B. ein Log In zugriff auf alle Sitzungsprotokolle des Vorstandes (damit man auch weiß was los ist).

Nach innen (also geschlossene Gesellschaft können die aber auch richtig "Stimmung" machen :-))))
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Beiträge: 922

Fahrzeuge: Aero GT86 - MR2 Turbo - Aygo - Yamaha R1

Wohnort: Eggstätt

Beruf: Labor

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Februar 2017, 15:25

wie gesagt von meiner Seite aus alles hören sagen.. da ich es selbst nicht nachprüfen kann ...

Da ich ursprünglich vom Toyota Lager komme musste ich erst mal lesen ob das mit der Mille ned ein Schreibfehler ist..

Ist Subaru tatsächlich so ein kleiner Autohersteller... kam mir immer größer vor... :)

860

Meister

Beiträge: 2 326

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 314

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Februar 2017, 15:36

oder bei nem Mercedes Citan "based on a Renault"

Dieser Slogan würde eine ideale Ergänzung zu Gottlieb Daimlers "Das Beste oder nichts" darstellen. ;(

Mich graust's
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GT86Olli (06.02.2017)

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 390

Fahrzeuge: GT86, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. Februar 2017, 15:56

Deine Signatur ist der Hammer GT86Olli,

trifft genau den Nagel auf den Kopf :thumbsup:
Danke! Habe den Satz in dieser Doku gehört https://www.youtube.com/watch?v=kspHtqG1…=youtu.be&t=943 und fand ihn so passend zu unserem Toyobaru, dass ich ihn mir aufschreiben musste. :thumbup:
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • »katty262« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 538

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 762

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Februar 2017, 16:28

Im Vergleich zu den anderen Herstellern sind die wirklich Mini (Kanarienvogel.....). Als BWLér erstaunt es mich immer wieder wie die das mit den kleinen Stückzahlen hinbekommen seit 48 Jahren ununterbrochen Gewinn zu erzielen. Jeder andere Autobauer muss fusionieren oder Aufkaufen um seine Marktstellung und seine Rentabilität zu erhalten (hört man sie zumindest immer stöhnen). Die haben die selben Entwicklungsfestkosten (Plattformen, etc.) wie andere auch. Bzgl. des Teileeinkauf ist bei Subaru das "Erfolgsgeheimnis" das die eine extrem hohe Fertigungstiefe haben (so wie Mercedes in den 70er, 80er Jahren)

Welcher Autobauer fertigt seine Getriebe, Achsteile, Innenausstattungen, ja sogar Alufelgen (nicht bei allen Modellen) noch selber (habe mir im Werk selber die Augen gerieben). Auch die Kompaktheit der Entwicklungsteams ist beeindruckend, mit wie wenig Leuten die ganze Technologien auf die Beine stellen.

Das oberste Credo vom Cheffe ist (nicht wörtlich übersetzt sondern Sinngemäß: Wir wollen kein schnelles Wachstum sondern eine solide und beständig Entwicklung.

Ich glaube wenn in der heutigen Zeit ein DAX notiertes Börsenunternehmen vom Stapel lassen würde gäbe es "Kapitalflucht" :-))))

Gibt aber auch Schattenseiten bei Subaru. Die Belegschaft ist zwar extrem Loyal, aber so langsam sieht die Führungsriege ein, das das so nicht weitergehen kann. Z.B. hat jeder Arbeiter bei Subaru unentgeltlich 2 Überstunden am Tag zu leisten und jeden Monat schenkt er dem Arbeitgeber einen seiner wenigen Urlaubstage. Das Durchschnittsalter in den Fabriken liegt bei über 40 Jahre (generell ein japanisches Problem). Das wird auf Dauer so nicht weiter gehen.

Deshalb gehen die Stückzahlen in der Zukunft in Japan erstmal runter und die freien Kapazitäten in USA rauf. Des weiteren ist auf einem derzeit ungenutzten Werksgelände in Gunmar eine weitere Montagefabik im Aufbau. Da gibt es aber ein paar innere Protesten denn auf diesem Gelände steht die Firmengründer Villa, das erste Verwaltungsgebäude und die Erste Fabrik von Subaru (in der die Produktion des 360 begonnen hat). So ganz werden die die Fläche auch nicht nutzen können.

Hier noch ein Ausschnitt aus den intern veröffentlichten Zahlen.

https://picload.org/image/rociwpii/img_1986.jpg

Die Autos aus dem Werk in Malaysia (da baut Subaru nur für Daihatsu Autos) sind hier auch nicht mit gezählt.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)