Sie sind nicht angemeldet.

CTO79

Fortgeschrittener

Beiträge: 500

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. Januar 2017, 17:30

Gibt es keine Subaru-Baukasten/WRX-Alternative für Scheiben auf der HA?

Beiträge: 1 671

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:13

Nein leider nicht, denn die wrx Scheiben LK 5 x 100 haben zwar den selben Durchmesser und Dicke wie unsere, aber die kleine Trommel (170mm). Wir haben die Große Trommel (190mm). WRX Scheiben mit der 190er Trommel haben aber immer LK 114x5.

Von DB gibt es aber WRX Scheiben mit 190er Trommel und LK 100x5. Die sind selten und wurden bisher nur von WRX Fahrern nachgefragt die ein Upgrade für Ihren WRX für hinten haben wollten.

Und Endlich für das STI Upgrade gibt es seit Facelift die großen Scheiben auch für hinten als normaler Subaru Artikel (vormals waren das extra für den BRZ STI von STI Scheiben angefertigt (Schweine. teuer)

Von STI gibt´s auch was aber die kosten rund 540 € das Stück. Gibt auch von STI Bremsbelagsätze für vorne und hinten, aber da habe ich noch keine Erfahrungswerte (Art.Nr. ST26296ST020 und ST26296ST030)
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

CTO79

Fortgeschrittener

Beiträge: 500

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:40

ok, danke.

Bzgl. der HA habe ich bei ATS gesehen, dass es preislich zwischen den Serienscheiben und den Tarox nur noch die EBC gibt, die auch eine Zulassung haben. Das wäre dann die Groove disc und die black disc. Preislich bewegen die sich leicht überhalb der Serie mit 209,-. Lohnt das oder eher nicht?

Wer stellt denn die Serienscheiben her? Wahrscheinlich nicht Brembo. Bei denen habe ich keine HA-Scheibe für den 86/BRZ finden können.


Hat jemand schon mal die Brembo HP2000 Beläge ausprobiert?

Tor

Profi

  • »Tor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 583

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Bergisches Land

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 12. Januar 2017, 19:31

Mit Carbotech XP10 Beläge (reibwert 0,6), mehr hintere brake bias (pedal dance) und AD08R reifen machen die Serienscheiben gar keine Probleme. Persönlich sehe ich keine Grund andere zu nehmen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

CTO79 (12.01.2017), katty262 (13.01.2017)

Beiträge: 1 671

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 846

  • Nachricht senden

25

Freitag, 13. Januar 2017, 07:51

DA bin ich ganz bei Tor,

die hinteren Serienscheiben kannst Du lassen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

3liter

Profi

Beiträge: 1 769

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: Erkrath

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

26

Freitag, 13. Januar 2017, 09:09

Jap, die Hinteren sind im Verhältnis zu dem, was sie leisten müssen nicht so schlecht. Meine haben trotz Rennstrecke ca. 75.000km gehalten.

Ich habe sie mittlerweile durch Tarox Zero ersetzt (da ich auch recht aggressive Beläge hinten habe). Zero statt F2000 habe ich gewählt, weil ich kein Bock hatte, schon wieder zum TÜV zu fahren :)

Einen vorzeitigen Wechsel auf andere Scheiben (hinten) halte ich für verschwendetes Geld.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

CTO79

Fortgeschrittener

Beiträge: 500

Fahrzeuge: GT 86

Wohnort: Mosel

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

27

Freitag, 13. Januar 2017, 10:18

yoo, habe jetzt auch 75tkm runter mit dem ersten Satz Scheiben und Beläge hinten. die sind jetzt platt. werde nochmal serienscheiben drauf machen.

vorne sieht es anders aus. da sind die DS performance schon nach einer saison runter. wurden im März letzten jahres montiert. mein nachbar arbeitet als mechaniker bei Benz und kann darüber nur den kopf schütteln. :-) Kleine Geschichte am Rande: Ein Kunde hatte dort mal einen c63 amg gekauft und nach 4tKM mit blau angelaufenen und defekten Bremsen zurückgebracht und sich wahnsinnig aufgeregt. Am Ende stellte sich heraus, dass er dass Ding einen Tag über die NS und die GP Strecke gejagt hatte. Soviel zur AMG Bremse....

Ich mache mal was Neues bzw. was hier noch nicht gelesen habe. Und zwar kommen vorne und hinten die Brembo Sport HP2000 Beläge drauf, da ich gerne was zugelassenes drauf haben möchte. bei meinem fahrprofil (30TKM Straße pa. versus 2-3 track Ausflüge) möchte ich in keine Erklärungsnot ggü den Grünen kommen, sollte ich mal in einen Unfall im Straßenverkehr verwickelt sein. Für Beweislastumkehr und den ganzen Mist habe ich keine Zeit.
Die Beläge sollen irgendwo zwischen DS Performance und DS2500 liegen und einen Reibwert > 0.50 haben, was mehr als bei den DS Perf. ist. Genaueres konnte ich nicht finden. Es gibt Gerüchte, dass diese Beläge auch von Ferodo als private label für Brembo produziert werden und eventuell einem der beiden DS entsprechen. Da die in Summe etwas günstiger als DS sind, werde ich die Brembo mal testen.

Beiträge: 1 361

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: IT

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

28

Samstag, 14. Januar 2017, 08:10

Mein hinteren haben gerade mal 65.000 gehalten und ich war nicht einmal auf der Strecke ... ich fahre nur täglich 2-4mal Kreisverkehr in der Stadt ... Scheiben und Klötze