Sie sind nicht angemeldet.

Natz

Erleuchteter

Beiträge: 5 119

Danksagungen: 368

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 23:10

Maximal den Riemen runterholen könnte etwas nerven.

Ach Riemen und runterholen, das ist doch nicht nervig ;).
J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
満月-86

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hennes (29.12.2016)

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 221

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 569

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 23:20

Maximal den Riemen runterholen könnte etwas nerven.

Ach Riemen und runterholen, das ist doch nicht nervig ;).


Der war gut Natz :D




Ohne dir zu nahe treten zu wollen, bitte gib dein Auto weiter in die Werkstatt und versuche nie etwas selbst daran zu tauschen


Nur keine Angst, der Copperhead hat scho bissl Ahnung ;)

GSX-R600

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Fahrzeuge: GT 86, Mercedes 190e, GSX-R600, Simson S51, Jamaha XZ550

Wohnort: Kabelsketal

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 23:38

Zitat

Nur keine Angst, der Copperhead hat scho bissl Ahnung ;)


Wenn das so ist, dann lassen wir das mal als (Riesen ) Fauxpas durchgehen :p
Soundgenerator, Toyota Embleme, G-Plus Ansaugschl., GME UEL/ Metallkat/ Bastuck Catback, 4,3kg Schwung, KW V3, Öl/Wasser Wärmet., Cusco Versteif.kreuz, Whiteline Stabis VA+HA/ Getriebestütze, verstellb. Querlenker HA, Motec Nitro 8x18/AD08R, Schroth Gurte, Öltemp.anzeige, Rückf.kamera


Showroom

Beiträge: 1 646

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 832

  • Nachricht senden

24

Freitag, 30. Dezember 2016, 08:46

Warum sollte ein Subaru Servicepartner einen GT 86 Fahrer vom Hof jagen (habe ich noch nicht erlebt). Sehr viele von denen sind auch Typoffene Werkstätten.

Und natürlich wissen die Subaru Leute was die Toyota ET Kosten, daher schlagen die bei GT86 Kunden auch immer 30% auf die Subaru UVP drauf :D (war ein Scherz)

Die GT 86 Fahrgestell Nr. sind im D Subaru System leider gesperrt und können im System nicht verarbeitet werden, somit dauert die Suche dann manchmal etwas länger. Aber lieben Kunden hilft man i.D.R. gerne.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 553

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

25

Freitag, 30. Dezember 2016, 09:44

Ich seh kaum Tuning-Opfer, wenn ich die Online-Portale durchklicke. Ich glaube, dass ist der üblich provokante Stil der Autoblöd. Oder der Autor hat keine Ahnung, dass das Aero-Kit bzw. TRD-Kit etc. werkseitig angeboten wird. Es zeigt sich allerdings, dass Fahrwerkstuning, geänderte AGA und andere Felgen kaum einen Euro mehr beim Verkauf bringen. Bei den Leistungssteigerungen sieht es schon anders aus. Auffällig ist allerdings, dass aktuell hauptsächlich Wagen mit Vortech-Kit angeboten werden.

Für mich sind echte Tuning-Opfer polarisierende Sachen wie Rocket-Bunny. Ein paar Eibach-Federn und andere Felgen sind eher dezent, deshalb springt kein Käufer ab.

@Katty: Welchen Händler in Ddorf kannst du denn empfehlen? Ist der Händler in der Fichtenstr. gut? (Breucker oder so)

Beiträge: 1 060

Fahrzeuge: A reasonibly fast Car and a blue Tractor

Wohnort: Zwischen Kölsch und Ring

Beruf: Verdien mein Geld auf der Strasse

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

26

Freitag, 30. Dezember 2016, 10:06

Ok, da darfst du mir auch zu nahe treten.

Dämliche Verwechselung :whistling:

Zur Ausrede:

vielleicht liegts daran, dass ich schon bei einem Auto und zwei Motorrädern den Anlasser geatuscht habe , aber noch nie die Lichtmaschine? ;-)

Euch allen einen guten Rutsch

Carsten
Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
denn geradeaus kann jeder :D


Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
( überliefert von T. Schrick)

Beiträge: 1 646

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 832

  • Nachricht senden

27

Freitag, 30. Dezember 2016, 10:13

Hi sxe,

jau, Breucker und Bergmann, Subaru Servicepartner und Vermittler in Dssd Flingern, zum Autogucken und auch sehr kompetent ist der Stefan Kronenberger in Dssd Gerresheim (Subaru Händler).

Die Gebrauchten werden oft weitestgehend zurückgerüstet (von den Aufkäufern), da kein Händler sich ein Mischmasch aus Ebay und Amazon auf den Hof stellt (schon aus Gewährleistungsgründen). Auch Sinnvoll abgestimmte und gefahrene Autos (siehe Ghostrider) sind schwer verkäuflich. Wieder auf OEM zurück gerüstet landen die dann "äußerst gepflegt und nie auf der Rennstrecke bewegt" beim Händler.

Die GT86 die ich mir schon für Interessenten angeschaut habe waren weit entfernt von "Top gepflegt und nie Rennstrecke". Oft wusste der Verkäufer auch nichts von den Mängeln (was ich dem einen oder anderen auch glaube) da sie den als Vorführer oder als Jahreswagen vom Händler gekauft haben.

Den Vogel abgeschossen hatte ein "sehr gepflegter, unfallfreier" GT 86 aus 2013 mit 28.000 KM, den ich mir für einen bekannten angeschaut habe. Anhand der Kofferraum falze (fehlende Dichtmasse an der Schweißnaht) kam heraus das dass gesamt Seitenteil schon getauscht wurde, Die Frontschürze war mit allem Möglichen befestigt aber nicht mit den originalen Clipsen. Die DOT Nummer der OEM Bereifung differierten um bis zu 3 Jahre. Der Unterboden sah reichlich used aus und anhand der Schrauben der Fahrwerksteile und dem tadellosen Zustand der Stoßdämpfer (nicht mal Dreck drauf) konntest Du klar sehen, dieses Auto ist mit dem OEM Fahrwerk nicht lange unterwegs gewesen. Die OEM AGA war nicht dicht (Montagefehler) da war auch klar, da war etwas anderes drunter. Der Verkäufer konnte glaubhaft machen, das er das Auto als Jahreswagen von einem Toyota Händler gekauft hat und selber nie einen Unfall mit dem Fahrzeug hatte. Der Leute die so was ankaufen verticken die "Tuning" Teile lieber bei Ebay, rüsten um auf OEM und verkaufen den Top gepflegten, nie auf Rennstrecken bewegten Wagen für einen Preis im oberen Drittel. Und das Beste: Das funktioniert Tadellos, die Kunden machen das ohne Probleme mit. Das Fahrzeug ist bei einem Aufkäufer (Autohaus gelandet)
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sxe (30.12.2016)

sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 553

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

28

Freitag, 30. Dezember 2016, 10:40

Zurückrüsten ist leider schwer nachzuweisen, da muss man schon echt nen Experten wie Katty dabei haben. :D

Den Sixt-Fahrzeugen wird ja gern unterstellt, dass sie verheizt wurden, aber wenigstens kann man sich da sicher sein, dass kein Tuning vorgenommen wurde. Wenn ich mir so einen günstig hole, die Garantieverlängerung mache und das gesparte Geld auf die hohe Kante lege, hab ich ne Weile Ruhe (Garantie) und danach noch was übrig für den Fall der Fälle. Nur mal so, als Denkanstoß. ;-)

SteWo

Anfänger

Beiträge: 6

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

29

Freitag, 30. Dezember 2016, 10:50

@Katty: Du redest aber nicht zufällig von einem roten GT86, der mittlerweile bei einem Toyota-Händler im rechtsrheinischen Köln steht, oder? Weil die Kerndaten treffen genau auf das Auto zu!? Und genau den wollte ich mich anschauen und fand ihn auf den ersten Blick ausgeprochen interessant :S

Schnukums

Fortgeschrittener

Beiträge: 578

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

30

Freitag, 30. Dezember 2016, 11:07

Den Sixt-Fahrzeugen wird ja gern unterstellt, dass sie verheizt wurden, aber wenigstens kann man sich da sicher sein...
Ja! Bei einem Mietwagen kann man sich wirklich sicher sein... dass der noch nie geschont wurde :D

Die idee, sich am ende doch was zu sparen (mit Garantie und Kaufpreisrest) hat schon was, blöd wenn nach der Garantie der Motor hoch geht (oder anderweitig, massiv beschädigt ist) dann könnte es teuer werden - ist halt ein stück weit lotterie...

sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 553

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

31

Freitag, 30. Dezember 2016, 11:23

Die Ersparnis sollte schon wenigstens 3000 Euro sein, eher 4000. Dann geht man im schlimmsten Fall +- 0 raus.

Susurs

Fortgeschrittener

Beiträge: 352

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

32

Freitag, 30. Dezember 2016, 11:35

Deswegen finde ich es ganz gut wenn man von privat verkauft, den Wagen mit Extras zum Aufpreis einstellt und alles, was der letztliche Käufer nicht haben will, für den Verkauf ausbaut. Man muss halt dabei nur aufpassen, dass das Angebot nicht wie eine Mogelpackung wirkt.

Und gerade für Käufer finde ich es gut, wenn der Verkäufer in einem Forum halbwegs aktiv war. An den Beiträgen kann man dann doch eventuell erkennen, aus welchem Holz der Verkäufer geschnitzt ist und ob er die Wahrheit spricht.

Außerdem führe ich selbst noch eine Historie zum Auto, bei der jede Veränderung, TÜV, Reparatur, Wartung etc. notiert wird, nicht zuletzt, weil ich selbst auch sehen möchte, wieviel Zeit und Geld ich reingesteckt habe und wieviel davon ich beim Verkauf remonetarisieren kann.
GT86 Asphaltgrau metallic, 7.5x17 ET48 OZ Formula HLT mit Goodyear Eagle F1 Asy3, ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, Eibach Spurverbreiterung 40mm vorne und hinten, Crawford Billet Power Blocks, Invidia N1 ab Kat, Valenti Smoked Rückleuchten, Frontpanel und Mittelkonsole mit Alcantara/Microfaser bezogen.

Schnukums

Fortgeschrittener

Beiträge: 578

Wohnort: Wien

Beruf: Immobilienfotograf

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

33

Freitag, 30. Dezember 2016, 12:50

Deswegen finde ich es ganz gut wenn man von privat verkauft, den Wagen mit Extras zum Aufpreis einstellt und alles, was der letztliche Käufer nicht haben will, für den Verkauf ausbaut.
Grundsätzlich ist das auch eine gute Idee, ich als potentieller Käufer würde da aber im Sinne einer Preisverhandlung die Extras in den Grundpreis rein zu bekommen. Da kommt es dann auf den Einzelfall an, ob der "übliche" Verhandlungsspielraum oder die Extras überwiegen...
Und gerade für Käufer finde ich es gut, wenn der Verkäufer in einem Forum halbwegs aktiv war. An den Beiträgen kann man dann doch eventuell erkennen, aus welchem Holz der Verkäufer geschnitzt ist und ob er die Wahrheit spricht.
Das ist natürlich ideal. Ich hatte bis dato eher nicht so viel glück beim nachrecherchieren... aber so wirklich erntsthaft hatte ich mich auch nie für getunte interessiert (die Recherchen die ich angestellt hatte, waren mehr so reiner Zeitvertreib/zum Spass)

Beiträge: 1 482

Fahrzeuge: '12 GT86, '01 Honda Transalp 650

Wohnort: Österreich

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

34

Freitag, 30. Dezember 2016, 21:04

[quote='Hennes','index.php?page=Thread&postID=253160#post253160']Die Frage war, was die LiMa bei Subaru kostet, und das sind 432 Euro (zzgl. Arbeitszeit, aber das kann nicht viel sein).[/quote]


Ganz ehrlich frage ich mich aber dann schon, was diese Aufpreispolitik soll. wenn das so ist werde Ich künftig Vergleichsofferte von Subaru einholen müssen, sollte es wieder zu einem größeren Defekt kommen
:D :D :D

Chorge

Schüler

Beiträge: 118

Fahrzeuge: GT86 Facelift

Wohnort: Nienstädt

Beruf: Irgendwas mit Computern...

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

35

Freitag, 30. Dezember 2016, 23:30

Wie bereits an anderer Stelle erklärt, MUSS Toyota weitaus mehr für die Subaru Teile zahlen. Und umgekehrt ist es bei den Toyota Modellen, die als Subaru verkauft werden, ebenfalls so und Subaru zahlt mehr.

Gruß, Jörg
Bremsen macht die Felgen dreckig und geradeaus kann jeder schnell fahren!

Über mich und meinen GT86 Facelift

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (03.01.2017)

Beiträge: 1 646

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 832

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 3. Januar 2017, 08:35

Toyota zahlt nicht mehr für die Subaru Ersatzteile wie ein Subaru Servicepartner. Mann nennt das Mischkalkulation. Toyota hat bei der Modelleinführung leider ziemlich mit der Preisaxt um sich gehauen (erstmal schön für den Verbraucher) und den GT86 verschleudert. Ich kenne Toyota Händler die richtig Meise mit den GT86 gemacht haben, nachdem Toyota Europa die Reimportautos auf den Markt geschmissen hat (lag unter deren Händler EK). Im Gegenzug gibts nur 3 Jahre Garantie, weniger Kulanz und deutlich höhere ET Preise, damit für Toyota am Ende die Kasse wieder stimmt (blöd für die Kunden)

Einige Subaru Händler haben sogar BRZ abbestellt, nachdem Toyota das neue Modell mit aggressiver Preispolitik in den Markt gedrückt hat. Bei Subaru ist die Preisgestaltung bis heute in etwas gleich geblieben.

Wie Chorge schon sagte, ist es aber im Nachhinein immer günstiger, das Original vom Hersteller (lieber einen Toyota Verso S als einen Trezia oder in unserem Falle anders herum) zu kaufen. Subaru hat im Falle des Trezia einen Kunden lieber zu Toyota geschickt als einen Trezia zu verkaufen (im Subaru D Jahreskontingent ist ein Trezia = ein Forester oder Outback weniger).
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

sxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 553

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 3. Januar 2017, 12:35

Es sind halt immer noch 2 Firmen mit unterschiedlicher Preispolitik. Toyota ist bei den Ersatzteilpreisen generell nicht günstig. Da die Autos generell eher zuverlässig sind, geht man seltener in die Werkstatt, wird dann aber etwas mehr zur Kasse gebeten. Es steht ja jedem Kunden frei, woanders schrauben zu lassen bzw. Teile zu beziehen. Im Vergleich zu meiner alten Celica sind die Ersatzteilpreise beim GT86 sogar noch günstig. Leider gibt es einige Teile der Celica nicht von anderer Quelle, was viel ärgerlicher ist als einfach bei Subaru nachzufragen. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

katty262 (03.01.2017)

Beiträge: 1 646

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 832

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 3. Januar 2017, 18:01

Ho sxe,

das glaube ich Dir gerne, wir stöhnen in der Suburbs Ersatzteilwelt aber manchmal auch über Preise (billig sind die auch nicht wirklich). GT86 Fahrer haben wenigstens das Glück auf Subaru ET zurück zu greifen.
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)