Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 618

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 798

  • Nachricht senden

1 181

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 18:30

Ja ich, einen BRZ in Japan im April 2016 (hatte ich aber schon mal geschrieben)
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 182

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 18:55

Und wo finde ich den Beitrag? (Ich war im April hier noch nicht aktiv.)

Chorge

Schüler

Beiträge: 118

Fahrzeuge: GT86 Facelift

Wohnort: Nienstädt

Beruf: Irgendwas mit Computern...

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1 183

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 06:44


Yepp, ich! :-) bisher 700 KM, bin also noch in der Einfahrphase. Macht Spaß und der Wagen sorgt auf dem Firmenparkplatz für größere Menschenansammlungen . ;)
Meiner dürfte dann 50% der im November privat zugelassenen GT sein. Ich fahre ihn aber erst seit letztem Wochenende.

Gruß, Jörg
Bremsen macht die Felgen dreckig und geradeaus kann jeder schnell fahren!

Über mich und meinen GT86 Facelift

Beiträge: 1 618

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 798

  • Nachricht senden

1 184

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 08:36

Hi Blue Pearl,

in diesem Thread ca. 20 Seiten zurück (ist etwas unübersichtlich hier und fällt mir auch manchmal schwer sich hier zurecht zu finden. Fährst Du denn einen GT86/BRZ?
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (15.12.2016)

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 185

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 09:24

Danke, habe ich inzwischen gefunden. Aber ein FAHR-Eindruck ist dort nicht beschrieben oder?

Ich fahre zzt. noch smart roadster BRABUS, interessiere mich aber für den GT86/BRZ, der mir bei ersten Testfahrten geradezu erschreckend gut gefallen hat ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Blue_Pearl« (15. Dezember 2016, 12:20)


patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 217

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

1 186

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 09:32

Der Fahreindruck wird sich nicht spürbar unterscheiden zum bisherigen Modell ;) Es ist ein Facelift, kein neues Modell.
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 187

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 09:59

Einspruch Euer Ehren :-)

Das Fahrwerk wurde komplett neu abgestimmt und soll sowohl mehr Komfort als auch ein nochmals besseres Handling bringen. Das wird man schon merken. Gleiches gilt natürlich für die ebenfalls neu in die GT86-Optionsliste aufgenommenen Sachs-Sportstoßdämpfer.

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 217

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

1 188

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 11:18

Der Profiautotester bestimmt, die meisten Fahrer? Bezweifel ich. Fahren sowieso viele andere Fahrwerke, Räder usw. Ist sowieso alles sehr subjektiv ;)
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 189

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 11:54

Ich bin aber nicht "die meisten Fahrer", sondern frage für mich persönlich und wüsste auch nicht, warum ich eine andere Sensorik haben sollte als ein Autotester. Da sowohl die Federn als auch die Dämpfer (wie gesagt gibt es zusätzlich Sportdämpfer) sowie der Stabilisator geändert wurden, würde es mich schon sehr wundern, wenn hiervon nichts zu bemerken wäre.
Im Übrigen interessiere ich persönlich mich weniger für Nachrüstfahrwerke, sondern in erster Linie dafür, was das Auto ab Werk mitbringt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Blue_Pearl« (15. Dezember 2016, 13:07)


insomnia

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Ing.

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

1 190

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 11:59

Die meisten merken auch "deutlich" den neu verbauten Luftfilter, die hintere Domstrebe oder das neu verklebte Logo am Heck.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

860 (15.12.2016)

patx

Erleuchteter

Beiträge: 3 217

Danksagungen: 230

  • Nachricht senden

1 191

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 12:27

Die meisten merken auch "deutlich" den neu verbauten Luftfilter, die hintere Domstrebe oder das neu verklebte Logo am Heck.

Das Gefühl will Toyota natürlich bei einem Facelift auch verkaufen, der völlig neue GT86 :D Das billigste Tuning ist immer noch der feste Glaube ;)
Audi A3 Sportback S line 1.8 TFSI / Seit 06.03.15 zusätzlich: Toyota GT86 in pearl-white

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (15.12.2016)

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 192

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 12:59

Du darfst gerne sachlich bleiben: von "völlig neuem" GT86 ist nirgends die Rede, Toyota selbst eingeschlossen.

M. E. wäre es allerdings auch nicht plausibel, wenn dermaßen umfangreiche Änderungen durchgeführt würden, ohne dass diese wahrnehmbar wären, der damit verbundene nicht unerhebliche Aufwand also sinnlos verpuffen würde.

Im Übrigen dürfte zumindest ein Unterschied zwischen serienmäßigen und optionalen Sport-Stoßdämpfern vermutlich auch von Dir nicht angezweifelt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Blue_Pearl« (15. Dezember 2016, 15:03)


Horror

Super Moderator

Beiträge: 7 682

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

1 193

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:04

Es wäre in der Tat schön, wenn das hier nicht ins Lächerliche gezogen wird.

Die Frage, ob sich die Fahrwerksänderungen bemerkbar machen, darf ja wohl gestellt werden.

Als das Fahrwerk beim ersten Facelift in Richtung BRZ verändert worden war, war das ja schließlich auch spürbar.
schwarz mit Aero-Theke, Vortech Kompressor, Ölkühler, GME AGA mit UEL-Krümmer 2,5",
BC Racing ER, Whiteline Stabis, Budde Querlenker HA, Cusco Carbon-Domstreben,
K-Sport Bremse 356x32 mm 6-Kolben u. 330x32 mm 4-Kolben, Pagid RS-29,
Motec Nitro schwarz in 9x18, VA 245/35 R18, HA 255/35 R18, Federal 595 RS-R,
TOM´s Rückleuchten rot, Valenti smoked RFL, schwarze Logos, Schroth Rallye 3 ASM,
Recaro Pole Position,
TRD: Quickshifter, Lenkrad, Schaltknauf, Front Fender Aero Fin, Aero Stabilizing Cover

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (15.12.2016)

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 194

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:19

Als das Fahrwerk beim ersten Facelift in Richtung BRZ verändert worden war, war das ja schließlich auch spürbar.
Danke, das wusste ich gar nicht, dass es da schon mal eine Änderung gab. Wie war denn der Unterschied GT86/BRZ vorher/nachher?

Beiträge: 1 249

Danksagungen: 241

  • Nachricht senden

1 195

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:32

Die Frage, ob sich die Fahrwerksänderungen bemerkbar machen, darf ja wohl gestellt werden.

Absolut!

Es wäre sicher hilfreich, wenn jemand der Beide gefahren hat berichten würde. ;)
Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
nicht so jammernd wie sein Beifahrer.

満月-86

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (15.12.2016)

GT_86

Profi

Beiträge: 846

Fahrzeuge: NSU 1000C, VW Derby, Opel Ascona Sport 2.0 E, VW Corrado G60 Exklusiv, Opel Corsa C 1,2, BRZ

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

1 196

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:34

Ernsthaft, bei einer Probefahrt mit einem neuen, fremden Fahrzeug könnt ihr solche Unterschiede spüren ? Ich kann das nicht. :)
3 : 3 ;)

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 197

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:54

Dann bist du hiermit von der Berichtspflicht befreit :-)

Beiträge: 1 618

Fahrzeuge: Mercedes W 123, 230E, Polo 86c, Peugeot 206 CC, Mazda MX 3, Subaru BRZ, Subaru Impreza STW

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Privatier

Danksagungen: 798

  • Nachricht senden

1 198

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 16:41

Ok, Ok, wobei ich sagen muss, das bei Vergleichsfahrten immer die Subjekte Referenz (das eigene Auto, nicht OEM) mitspielt und somit nie eine Objektive Schilderung folgen kann.

Ein OEM GT86 fährt sich gefühlt nicht ganz so knackig wie ein OEM BRZ (bis zur ersten Fahrwerksüberarbeitung des GT 86 in 2014). Das konnte man zum Modellstart schon deutlich spüren

Im Rahmen der GT86 Überarbeitung (Setup wie vorher beim BRZ) bekamen die BRZ eine etwas giftiger abgestimmt Lenkung (Software). Die ist nach eigener Erfahrung aber nur auf Kampflinie spürbar. Die Differenz ist in etwa so gering als ob ich im Alltag von einem guten Reifen auf einen anderen guten Reifen umsteige.

In Japan konnte ich den FL BRZ nur begrenzt ausloten (Landstraße, Tempolimit und einen netten Japaner auf dem Beifahrersitz). Ich finde die Fahrwerksabstimmung nun irgendwo zwischen meiner Eibach Tieferlegung nur mit dem Komfort von vor der Tieferlegung wieder. Ich empfand das Heck als etwas steifer (enge Kurvenbeschleunigung auf geflicktem Asphalt) die Antriebsachse hält länger Kontakt. Die Mehrleistung des 207 PS Modells konnte ich gar nicht spüren (was wunder) aber der Sound im Innenraum ist etwas besser (Du hörst mehr Motor als Soundgenerator). Wie gesagt, alles nur meine persönlichen, Subjektiven Empfindungen. Mein persönliches Fazit: dafür muss mein seinen jetzigen BRZ/86 nicht verkaufen. Wenn Du in der Entscheidungsphase "kaufe ich noch einen vorhandenen Vorführer oder bestell ich das FL Modell" bist, dann würde ich wohl zum FL Modell greifen, wenn die Preisdifferenz nicht all zu hoch ist.
Das display gedödel hat mich jetzt nicht begeistert, das Lenkrad fand ich toll.

Den vor FL BRZ als STI (ts) fand ich bis jetzt am harmonischten (15mm Tieferlegung vorne/Hinten durch STI Federn (sind auch von Eibach) kombiniert mit Bilstein B6 (da klebte nur noch ein STI Aufkleber auf den Bilsteins). Mit dem Setup (inkl. der Brembo Anlage) wurden die BRZ ts von 2013 - 2016 ausgeliefert (zuletzt als Yellowedition). Kein Setup für den permanenten Track Einsatz, aber für den Alltag mit gelegentlich sportlichen Ausritten sehr ausgewogen.

Bremsen konnte ich nicht wirklich vergleichen, da mein BRZ auch die Brembo Anlage drin hat. Müsste mal wieder einen OEM BRZ/86 fahren um das genauer zu beschreiben :-))))
:whistling: Man ist entweder Teil der Lösung oder Teil des Problems (M.Gorbatschow)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue_Pearl (15.12.2016)

Blue_Pearl

Fortgeschrittener

Beiträge: 218

Fahrzeuge: smart roadster BRABUS, MINI Cooper Clubman

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Wellnesstherapeut

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1 199

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 17:47

@katty262
Na das sind doch mal Ansagen... Danke!

Also bessere Lage ohne Komforteinbuße, ist doch toll! Das neue Lenkrad (gesehen im GT86) gefällt mir im Griff auch besser. Von den sehr schön gemachten Alcantara-/Leder-Sitzen mit dem eingestickten roten BRZ-Schriftzug nicht zu reden :-) Angesichts der (gemessen an der geringen Verbreitung) für mich überraschend selbstbewussten Gebrauchtwagenpreise (BRZ) ist vermutlich bei einer Anschaffung in 2017 aus meiner Sicht das Facelift vorzuziehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Blue_Pearl« (15. Dezember 2016, 17:58)


860

Meister

Beiträge: 2 360

Fahrzeuge: GT86 / Lieblingsfahrzeug: Kocmo Roadmaster

Beruf: Hochspannung bis es knallt

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

1 200

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 19:23

Die Frage, ob sich die Fahrwerksänderungen bemerkbar machen, darf ja wohl gestellt werden.

Selbstverständlich darf eine solche Frage gestellt werden.
Ich denke jedoch, dass die hier geäußerte Meinung, die Veränderungen könnten obwohl zweifelsfrei vorhanden "gar nicht", "kaum", "gerade so", "deutlich" oder "ganz sicher" erfahren werden, in jedem Fall richtig ist. Es kommt darauf an, welcher "Tester" unter welchen Bedingungen und mit welchen fahrzeugspezifischen Erfahrungen testen darf.

Ich bin überzeugt, dass ein Serien-Toyobaru-Fahrwerk jedes beliebigen Jahrgangs in einer Liega spielt, die für die allermeisten Fahrer hier kaum oder garnicht erreichbar ist. Insofern spielen die Fahrwerksänderungen nur eine kleine Rolle.
Gruß aus dem Bergischen Land
Andreas

Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.

"Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Twinguin (15.12.2016), Hennes (15.12.2016), patx (16.12.2016)

Ähnliche Themen