Sie sind nicht angemeldet.

kosh

Meister

  • »kosh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 156

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Juli 2016, 10:48

Kilometerleistung Berechnung

Ich habe das Auto Mitte Juli 2013 gekauft und bin bei Toyota (Aioi) versichert.

Als Jahres-Km-Leistung habe ich 9000km angeben.
Jetzt habe ich ziemlich genau 26000km.


Wie wird die Jahres-KM-Leistung berechnet? Und wie wird das erste halbe Jahr berechnet?

Variante A:
Das erste halbe Jahr und drei volle Jahre - Auswertung im Dezember
also (0.5 + 3) * 9000 = 31500 im Dezember


Variante B:
Drei Jahre, Stichtag im Juli
3 * 9000 = 27000 im Juli


Variante C:
drei volle Jahre, Stichtag Dezemeber und das erste halbe Jahr wird in den Skat gedrückt (kann ich mir nicht vorstellen)
3 * 9000 = 27000 im Dezember


Bin für jede Hilfe dankbar.

GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 404

Fahrzeuge: GT86 Rocket Bunny verkauft, MX-5 NA Turbo, Golf 1 GTD, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juli 2016, 10:54

Es müsste eigentlich Variante B sein. Zumindest läuft es bei meiner Versicherung so.
Variante C ist es aber auf jeden Fall nicht :D
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juli 2016, 10:54

Variante B.

kosh

Meister

  • »kosh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 156

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juli 2016, 11:17

Wäre der Stichtag dann der 1. Juli oder Mitte das Monats (konkret der 18.) ?

Und wenn es der 18. ist und ich 500 bis 1000 km drüber bin, explodiert dann mein Auto oder bekomme ich anderen Ärger?

3liter

Meister

Beiträge: 1 953

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 281

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juli 2016, 11:18

Seid ihr euch da sicher?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Versicherungen anfangen, da unterjährig herumzurechnen.

Vertragsgrundlage ist ja zunächst mal das Kalenderjahr* und die angegebenen Kilometer gelten für das gesamte Vertragsjahr (=Kalenderjahr) und nicht linear auf den einzelnen Monat heruntergebrochen. So kann mir die Versicherung bei angegebenen 10.000km/Jahr nicht ans Bein pinkeln, wenn ich im August meine 10.000km schon runter habe. Denn dann habe ich ja noch immer 2 Möglichkeiten, das Versicherungsjahr sauber zu beenden: 1. Ich lasse das Auto stehen => alles paletti oder 2. ich teile der Versicherung mit, dass ich dieses Jahr mehr fahre. Dann bekomme ich eine kleine Nachzahlung und alles ist gut.

Aus diesem Grund scheidet Variante B aus*.

Ob es jetzt Variante A oder C ist ... keinen blassen Schimmer. Das ist vermutlich sogar bei der Versicherung anders. Die einen sparen sich vermutlich aus Vereinfachungsgründen den Berechnungsaufwand, die anderen (besonders günstigen?) Anbieter müssen mit jedem Cent rechnen und nehmen A).



*Ausnahme: Das Vertragsjahr geht tatsächlich von Juli bis Juni. Davon habe ich noch nie gehört, will aber nicht ausschließen, dass es das vielleicht mal gibt.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juli 2016, 11:20

Stichtag ist der Tag der Zulassung, sprich Versicherungsbeginn. Wegen geringfügiger Überschreitung sollte es keine Probleme geben, um sicher zu gehen würde ich die Versicherung mal anrufen und ihnen den aktuellen KM-Stand nennen.

Dr.Frexx

Super Moderator

Beiträge: 6 928

Fahrzeuge: Subaru BRZ FL, KTM 350 EXC-F, Kia Cee'd (Winter- und Alltagswagen)

Wohnort: beim Westerwald

Beruf: Ich bin wählerisch.

Danksagungen: 767

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juli 2016, 11:27

Und solange nix passiert interessiert es eh niemand. Bei 1000 - 2000 km drüber interessiert es eh nicht. Und wenn es zum Schaden kommen sollte und bist darüber, gibt's wie schon gesagt ne kleine Nachzahlung, der Versicherungsschutz ist nicht dadurch erloschen, dass zu viele Kilometer gefahren wurden.

Horror

Super Moderator

Beiträge: 8 592

Wohnort: Hamburger Umland

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. Juli 2016, 11:28

Ist schon interessant ...

Ich hätte auf Variante A getippt.

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Juli 2016, 11:31

Versicherungsjahr ist schon das Kalenderjahr, die jährliche Laufleistung wird mit dem KM-Stand am Tag der Zulassung bemessen. Bei mir war die Zulassung im Juni und hatte 15tkm angegeben. Die hatte ich bereits im April erreicht, so dass ich es dann auf 18tkm erhöht habe.

rst

Erleuchteter

Beiträge: 3 097

Fahrzeuge: Toyota GT86, Skoda Octavia Combi II 1.8 TSI, Toyota Yaris 3 1.33

Wohnort: Bayern

Beruf: IT

Danksagungen: 183

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Juli 2016, 11:35

So kann mir die Versicherung bei angegebenen 10.000km/Jahr nicht ans Bein pinkeln, wenn ich im August meine 10.000km schon runter habe.

Für solche Fälle soll man Fahrtenbuch schreiben, dann kann man nachweisen, dass die Jahresleistung bis Jahresende immer gestimmt hat. HUK z.B. geht laut AGB zunächst mal von einer gleichmäßigen Kilometerleistung pro Monat aus.

Meister_Lampe

Statistix

Beiträge: 367

Fahrzeuge: Toyota GT86, Dacia Sandero

Wohnort: Winnenden

Beruf: Softwareentwickler

Danksagungen: 433

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. Juli 2016, 11:37

*Ausnahme: Das Vertragsjahr geht tatsächlich von Juli bis Juni. Davon habe ich noch nie gehört, will aber nicht ausschließen, dass es das vielleicht mal gibt.
Gibt es: Bei meinem Zweitwagen geht das Versicherungsjahr taggenau vom 24. April (Erstzulassung) bis 23. April des folgenden Jahres. Beitragsabbuchung und Neueinstufung erfolgen jeweils zum 24. April.
I ♥ my GT86

3liter

Meister

Beiträge: 1 953

Fahrzeuge: GT86, BMW 330d Touring (E91)

Wohnort: zu Hause

Beruf: Irgendwas mit Computern

Danksagungen: 281

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Juli 2016, 11:40

Stichtag ist der Tag der Zulassung, sprich Versicherungsbeginn.


Es fällt mir echt schwer, das zu glauben.

Zumindest GENERELL kann der Stichtag nicht der Tag der Zulassung sein*: Wechsle ich zu einer anderen Versicherung (zum 1.1.) ist der Tag der Zulassung nämlich Wumpe. Ich muss da natürlich den aktuellen km-Stand angeben. In meinen Augen ist die Verlängerung des Vertrages mit der gleichen Versicherung ähnlich wie ein Neuvertrag zu betrachten, denn die Vertragslaufzeit beträgt ja immer nur ein Jahr.

Noch mal ein Beispiel zur Verdeutlichung, wo Variante B mächtig hakt:
2015 => 10.000km angegeben, für 2016 wurden in weiser Voraussicht 20.000km angegeben. Jetzt wurden von Juli 2015 bis Juni 2016 schon 20.000 km (5.000 in 2015, 15.000 in 2016) gefahren. Das wären laut Variante B 10.000 km zu viel. Das glaub ich einfach nicht. Laut Variante A wären wir genau im Plan.

@Meister Lampe: Interessant.

*Das kann ausschließlich beim Erstvertrag so sein.
3liters TURBO

Speed was okay, corner was too tight (Juha Kankkunen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3liter« (8. Juli 2016, 11:47)


GT86Olli

Meister

Beiträge: 2 404

Fahrzeuge: GT86 Rocket Bunny verkauft, MX-5 NA Turbo, Golf 1 GTD, EcoUP!

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 264

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Juli 2016, 11:40

Zitat

Versicherungsjahr ist schon das Kalenderjahr, die jährliche Laufleistung wird mit dem KM-Stand am Tag der Zulassung bemessen.
Genauso ist es bei mir auch.
Es gibt also quasi 2 "Stichtage": Das Versicherungsjahr und damit die Kosten für selbiges nach der individuellen Einstufung werden anteilig auf das Jahr berechnet und das Versicherungsjahr endet im Dezember. Das ist also unabhängig von der Zulassung.
Der Stichtag für die Kilometerleistung ist aber der Tag der Zulassung.

Deshalb hab ich Variante B gesagt.

Bei Überschreitung gibt es eine kleine Nachzahlung und fertig. Der Versicherungsschutz bleibt bestehen.

Aber am besten ist es, du rufst einfach mal bei der Hotline deiner Versicherung an. Die können dir das sicher sagen.
"There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


Hiromi Tamou
Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. Juli 2016, 11:48

Zitat

Versicherungsjahr ist schon das Kalenderjahr, die jährliche Laufleistung wird mit dem KM-Stand am Tag der Zulassung bemessen.
Genauso ist es bei mir auch.
Es gibt also quasi 2 "Stichtage": Das Versicherungsjahr und damit die Kosten für selbiges nach der individuellen Einstufung werden anteilig auf das Jahr berechnet und das Versicherungsjahr endet im Dezember. Das ist also unabhängig von der Zulassung.
Der Stichtag für die Kilometerleistung ist aber der Tag der Zulassung.

Genauso meinte ich es, "Stichtag" war unglücklich formuliert von mir.

Beiträge: 1 823

Fahrzeuge: BMW 318is Class II, GT86 TRD

Wohnort: Gießen

Beruf: Systemadministrator

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Juli 2016, 16:50

Hatte die selbe frage an meine Versicherung gestellt. Damals DEVK und heute HuK.

Es zählt immer das Kalenderjahr. Also 1 Januar bis 31. Dezember. Egal wann er angemeldet wurde.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
GT86 TRD Schwarz - 200 PS
KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

Hennes

Fortgeschrittener

Beiträge: 518

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Köln

Beruf: Irgendwas mit Medien

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Juli 2016, 17:06

Bei der HUK war es früher bei mir auch so. Hier geht es aber konkret um die Toyota-Versicherung.

Ähnliche Themen