Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

McDux

Profi

  • »McDux« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 123

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Mai 2016, 13:29

Toyota/Lexus 200t Motor

Hallo,
ich wollte mal fragen ob sich hier jemand mit dem 200t Motor mal beschäftigt hat, den man vorallem bei Lexus bekommen kann. Ist das eine Toyota Eigenentwicklung oder wurde der zugekauft? Hat Toyota damit weitere Pläne, ich denke gerade an solche Späße wie Auris TS :P HAtte schonmal jemand das Vergnügen den Motor zu testen? Bisher ist der Motor ja anscheinend nur in Reisefahrzeugen unterwegs. Lexus RC, IS und NX haben ihn, aber überall sind die Stammtischwerte nicht wirklich spannend.

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Artalos

Fortgeschrittener

Beiträge: 467

Fahrzeuge: GT86 - inferno orange

Beruf: Sowas mit Computern - also alles mit Strom

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. Mai 2016, 15:49

Im RC bin ich den mal gefahren... *gääähn*

Der ist einfach nur durchschnitt. Weder spritzig, noch agil, noch hat er spürbar Leistung... kein Vergleich mit dem FA20 im GT86.

Wie er in einem "leichten" Fahrzeug wäre weiß ich allerdings nicht...
Warum der GT so ein geiles Auto ist?
------------------------------------------------------
Abgefahren: Der GT86 in Bewegung

patrickk

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. Mai 2016, 13:59

Motorisierung
2.0 L Turbo
Höchstgeschwindigkeit (km/h)
230
Zylinder/Ventile
R4 / 16
Max. Leistung (kW/min-1)
180
Max. Leistung (PS/min-¹)
241
Max. Drehmoment (Nm/min-¹)
350 @ 1650 - 4400
Ventilsteuerung
VVT-iW / VVT-i
Anzahl Zylinder
4 CYLINDER, IN LINE
Hubraum (cm³)
1998
tatsächlicher Hubraum in cm³
1998
Verdichtungsverhältnis
10.0 : 1
Kraftstoffart
Benzin
Zylinderhub
86.0
Zylinderbohrung
86.0

habe das mal bei Lexus rauskopiert.

Das der Motor in einem 1,7 Tonnen (Leergewicht) RC nicht spritzig wirkt ist klar.

Technische Daten des Motors sind nahezu identisch mit dem 2.0 TSI ausm GTI (350 Nm, fast gleiches Drehzahlband)...eben n ganz gewöhnlicher moderner 4-Zylinder-Turbo :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »patrickk« (30. Mai 2016, 14:04)


sxe

Profi

  • »sxe« wurde gesperrt

Beiträge: 746

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. Mai 2016, 16:31

Die hätten den 3S-GTE einfach weiter entwickeln können. Wäre einfacher gewesen. Die Leistungsdaten hatten sie ja schon vor 20 Jahren.

Wenigstens stimmen Bohrung und Hub noch, das ist ja das mindeste, was man als Toyota-Fan verlangen kann. :D

patrickk

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Mai 2016, 10:14

Die hätten den 3S-GTE einfach weiter entwickeln können. Wäre einfacher gewesen. Die Leistungsdaten hatten sie ja schon vor 20 Jahren.

Wenigstens stimmen Bohrung und Hub noch, das ist ja das mindeste, was man als Toyota-Fan verlangen kann. :D
moderne mit "alten" Motoren in Punkto Leistung zu vergleichen ist aber auch immer ein wenig unfair. Damals hattest du noch nicht 7000 Kats am Fahrzeug ^^

Man kann ja auch einfach mal den 4G63T in der höchsten Ausbaustufe (EVO FQ400, über 400 PS und sogar mit 2 Jahren Garantie :D) in den Ring werfen. Und Trotzdem kann man nicht behaupten das zB der 2.0er ausm A45 AMG (nur 380 PS) ein technologischer Rückschritt ist.

Bin auf jeden Fall gespannt ob der Lexus- / Toyota-Motor noch in anderen Fahrzeugen eingesetzt wird und wie viel Potenzial in der Maschiene steckt.

sxe

Profi

  • »sxe« wurde gesperrt

Beiträge: 746

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Mai 2016, 10:34

Naja, zur Verbesserung der Abgaswerte scheint es ja höchstens auf dem Papier gereicht zu haben. Siehe #Dieselgate

So unfair ist der Vergleich also nicht. In 20 Jahren Automobilentwicklung kann man ruhig etwas mehr verlangen aus Kundensicht.
Ich würde mich ja nicht über ein "neues" 56k-Modem freuen, dass nix besser kann als vor 20 Jahren außer 25% weniger Stromverbrauch. :D

patrickk

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Mai 2016, 10:36

Da muss ich dir auch wieder Recht geben ^^

sxe

Profi

  • »sxe« wurde gesperrt

Beiträge: 746

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 31. Mai 2016, 10:48

Könnte mir den neuen Turbo übrigens sehr gut im nächsten Avensis vorstellen - der ist ja überfällig.

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Mai 2016, 11:50

Der Motor scheint aber wirklich überall eingesetzt zu werden, denn er ist neben dem RC auch im NX und im neuen RX zu finden. Da soll er nicht übel sein, und bezeichnenderweise im NX nicht viel mehr zu verbrauchen als der 2,5l Hybrid im NX300.
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

stevo

Profi

Beiträge: 613

Fahrzeuge: Celica T23 / GT 86

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 31. Mai 2016, 12:01

Der 2,0L Turbo Motor kommt von BWM ist der selber der im 328 eingebaut ist.
ist halt der Deal zw. Toyota und BMW. Toyota hat den 2L Turbo bekommen und BMW erhält dafür die Hybrid-Steuerung von Toyota für die I Modelle...

Wird auch so wahrscheinlich im GT86 Nachfolger verbaut. Das Größere Model erhält dann zusätzlich das Hybridsystem aus den großen Lexus Modellen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sxe (31.05.2016)

sxe

Profi

  • »sxe« wurde gesperrt

Beiträge: 746

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Mai 2016, 12:13

Nicht viel mehr ist ja ziemlich schwammig formuliert, daher schauen wir uns doch mal die Zahlen an:

Ich nehm jetzt aus aktuellem Anlass mal nicht die NEFZ-Werte, sondern die amerikanischen (sind deutlich realistischer):

Kombiniert NX200t 25 MPG (miles per gallon) zu NX300h 33 MPG

umgerechnet in L/100km: 9,4 zu 7,12

für die Stadt umgerechnet: 10,7 zu 6,7

und auch Highway braucht man mehr: 8,4 zu 7,6

Also, ich find über 30% Mehrverbrauch im Schnitt schon viel. Klar, man hat mehr Power, aber im normalen Straßenverkehr wird die kaum auffallen.

McDux

Profi

  • »McDux« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 123

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 31. Mai 2016, 20:36

Ist das echt so stevo? Also unmöglich klingt das nicht aber gibt es da Belege? Dann wäre ich etwas erstaunt das BMW ausgerechnet "die grösste" Stufe an Toyota gibt wo der Motor in den 18i/20i Modellen doch 184ps leistet.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

driver18d

Anfänger

Beiträge: 42

Fahrzeuge: Toyota Yaris,Toyota GT86 AT,Vespa GTS 125;

Wohnort: Rietz

Beruf: Werkzeugtechniker

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. Juni 2016, 23:22

Der motor ist eine Eigenentwicklung von Toyota/Lexus laut mehrerren Fachzeitschriften und der Deal was hier erwähnt wurde gild nur für die Dieselmotoren!

Falke

Meister

Beiträge: 1 988

Fahrzeuge: Supra MKIV, GT86, SC430

Wohnort: Landstraße

Beruf: Diskettenschieber

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. Juni 2016, 10:02

Nicht viel mehr ist ja ziemlich schwammig formuliert, daher schauen wir uns doch mal die Zahlen an:

Ich nehm jetzt aus aktuellem Anlass mal nicht die NEFZ-Werte, sondern die amerikanischen (sind deutlich realistischer):

Kombiniert NX200t 25 MPG (miles per gallon) zu NX300h 33 MPG

umgerechnet in L/100km: 9,4 zu 7,12

für die Stadt umgerechnet: 10,7 zu 6,7

und auch Highway braucht man mehr: 8,4 zu 7,6

Also, ich find über 30% Mehrverbrauch im Schnitt schon viel. Klar, man hat mehr Power, aber im normalen Straßenverkehr wird die kaum auffallen.


Nach diesen Werten hast du Recht. Habe aber im Lexus Forum mit einigen Besitzern gesprochen, und die einhellige Meinung war, dass man mit dem 200t fast genauso effizient fahren kann wie mit dem 300NX. SOFERN es sich um den normalen drittel mix handelt.
Aber das sind alles subjektive Äusserungen die man mit Vorsicht geniessen muss. Bei 160 auf der AB ist kein Hybrid sparsamer als ein normaler Motor :)
GT86 Aeronaut, Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara, Navi, Eibach, JBL, Rückfahrsensoren, Valenti CR/CR, Valenti Rückfahrlicht, pearlwhite OZ Crono 215 35 19, Miltek ab Kat, TRD Sound Changer, K&N, 86er Ghost Shadow Lights, 86er Edelstahl Einstiegsleisten, P3 Cars Vent Gauge
Toyota Supra Anything else is just transportation...

sxe

Profi

  • »sxe« wurde gesperrt

Beiträge: 746

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

15

Montag, 6. Juni 2016, 10:48

Bei 160 auf der AB ist kein Hybrid sparsamer als ein normaler Motor :)


Wie kommst du darauf?
Ich höre diesen Satz öfter, aber die Faktenlage ist ne andere:

1. Der Wirkungsgrad von einem Hybriden ist höher als bei einem reinen Benziner. Auch auf der AB.
2. Das Drehzahlniveau bei konstanter Geschwindigkeit ist beim Hybrid auch niedriger als bei den meisten Benzinern.
3. Auch auf der AB unterstützt der Elektromotor SOWOHL beim Beschleunigen als AUCH BEI konstanter Fahrt.

Falls das zu theoretisch ist:
Ich fahr auch noch einen Lexus CT200h. Mit dem fahre ich regelmäßig Strecken über 500km überwiegend AB, weil der das bessere Reisefahrzeug als der GT86 ist UND ich locker 3-4 Liter/100km spare bei vergleichbarer Reisegeschwindigkeit. Ich trödel auch nicht auf der AB, da ich wenig Freizeit hab und lieber ne halbe Stunde früher ankomme als etwas Sprit zu sparen. Reisegeschwindigkeit ist 150 bis 160 mit Tempomat bei freier Strecke. (Drehzahl bei 150 auf ebener Strecke beim CT etwa 3000 rpm)

Mit einem Diesel kann man auf der AB vllt. verbrauchsmäßig mithalten, allerdings geht das ja anscheinend nur, weil die Abgasreinigung bei Geschwindigkeiten über 120 gern mal abgeschalten wird. Der "echte" Vorteil eines Diesels ist wohl eher gering bis nicht existent.

Dazu überschätzen viele Leute ihren Autobahnanteil bei der Frage Hybrid, Benzin oder Diesel. Selbst wenn ich einen halben Liter auf der AB sparen kann, aber in der Stadt 4-5 Liter mehr verbrauche, dann brauch ich über 90% AB-Anteil, um wirklich Spritkosten zu sparen. Der Hybrid ist aber langlebiger und wesentlich unanfälliger als Turbo-Diesel und -Benziner.

Mein Arbeitsweg sind ca. 70% Autobahn und 30% Stadt, da rechnet sich der Hybrid immer noch. Gerade in der rush hour auf der AB, wo man öfter stop-and-go oder Elefantenrennen hat, ist der Hybrid echt im Vorteil. Ich seh auch mittlerweile immer mehr Pendler mit Yaris und Auris Hybrid.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sxe« (6. Juni 2016, 11:00)


patrickk

Fortgeschrittener

Beiträge: 294

Fahrzeuge: Opel Vectra C Caravan / Honda Integra DC2 (verkauft) / BRZ (verkauft) / MR2 SW20 (verkauft)

Wohnort: Stuttgart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

16

Montag, 6. Juni 2016, 11:15

Bei 160 auf der AB ist kein Hybrid sparsamer als ein normaler Motor :)


Wie kommst du darauf?
Ich höre diesen Satz öfter, aber die Faktenlage ist ne andere:

1. Der Wirkungsgrad von einem Hybriden ist höher als bei einem reinen Benziner. Auch auf der AB.
2. Das Drehzahlniveau bei konstanter Geschwindigkeit ist beim Hybrid auch niedriger als bei den meisten Benzinern.
3. Auch auf der AB unterstützt der Elektromotor SOWOHL beim Beschleunigen als AUCH BEI konstanter Fahrt.

Falls das zu theoretisch ist:
Ich fahr auch noch einen Lexus CT200h. Mit dem fahre ich regelmäßig Strecken über 500km überwiegend AB, weil der das bessere Reisefahrzeug als der GT86 ist UND ich locker 3-4 Liter/100km spare bei vergleichbarer Reisegeschwindigkeit. Ich trödel auch nicht auf der AB, da ich wenig Freizeit hab und lieber ne halbe Stunde früher ankomme als etwas Sprit zu sparen. Reisegeschwindigkeit ist 150 bis 160 mit Tempomat bei freier Strecke. (Drehzahl bei 150 auf ebener Strecke beim CT etwa 3000 rpm)

Mit einem Diesel kann man auf der AB vllt. verbrauchsmäßig mithalten, allerdings geht das ja anscheinend nur, weil die Abgasreinigung bei Geschwindigkeiten über 120 gern mal abgeschalten wird. Der "echte" Vorteil eines Diesels ist wohl eher gering bis nicht existent.

Dazu überschätzen viele Leute ihren Autobahnanteil bei der Frage Hybrid, Benzin oder Diesel. Selbst wenn ich einen halben Liter auf der AB sparen kann, aber in der Stadt 4-5 Liter mehr verbrauche, dann brauch ich über 90% AB-Anteil, um wirklich Spritkosten zu sparen. Der Hybrid ist aber langlebiger und wesentlich unanfälliger als Turbo-Diesel und -Benziner.

Mein Arbeitsweg sind ca. 70% Autobahn und 30% Stadt, da rechnet sich der Hybrid immer noch. Gerade in der rush hour auf der AB, wo man öfter stop-and-go oder Elefantenrennen hat, ist der Hybrid echt im Vorteil. Ich seh auch mittlerweile immer mehr Pendler mit Yaris und Auris Hybrid.
ich denke der Hauptvorteil begründet sich gar nicht aus dem Hybrid-Konzept sondern ganz einfach daraus das diese Fahrzeuge tendenziell länger übersetzt sind weil sie konsequent aufs Spritsparen getrimmt sind.

Was sicher auch ein großer Punkt ist, ist die von dir angesprochene Hilfe beim Beschleunigen durch den E-Motor. Durch die Bremsvorgänge auf der AB, die wesentlich mehr Energie erzeugen als in der Stadt, hat der E-Motor immer Saft zum "helfen".

Muss dazu sagen, hab 0 Praxis-Erfahrung mit dem Thema Hybrid.

sxe

Profi

  • »sxe« wurde gesperrt

Beiträge: 746

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

17

Montag, 6. Juni 2016, 11:46

Auf der AB bremst und beschleunigt man aber weniger als im Stadtverkehr. Daher liegt das größte Potential für Hybrid halt in der Stadt. Daraus folgt aber nicht, dass der Hybrid auf der AB schlechter ist.

Vor diesem ganzen #Dieselgate hätte ich mir ja noch einreden lassen, dass der reale Autobahnverbrauch von einem Diesel besser ist, weil manche (nicht alle) Diesel noch höhere Wirkungsgrade erreichen und Diesel einen höheren Brennwert hat. Mittlerweile bin ich aber da sehr skeptisch. Der NEFZ überprüft nix über 120km/h. Bei höheren Geschwindigkeiten und dementsprechend höheren Drehzahlniveaus verlässt der Diesel seine Wohlfühlzone (grob 1500 bis 2500 rpm) wohingegen ein (Saug)Benziner erst in seinen Optimalbereich fährt (grob 4000 bis 6000 rpm). Das spricht dann bei höheren Geschwindigkeiten gegen den Diesel.

VW hat in dem Sinne Glück, dass sie die Autos nur so nachrüsten müssen, dass die Verbrauchs und Abgaswerte nach NEFZ stimmen müssen. Wenn der Wagen dann bei konstant 150 trotzdem mehr verbraucht (nicht ganz unwahrscheinlich), kann der Kunde sich gern beschweren, aber rein rechtlich hat er keine Handhabe.

McDux

Profi

  • »McDux« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 123

Fahrzeuge: Pearl White GT86

Beruf: IT Typ

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

18

Montag, 6. Juni 2016, 14:06

Technisch bin ich da nicht sonderlich bewandert, aber ich habe mit einem Yaris Hybrid als Ersatzwagen mal 2 Tage "Alltag" gehabt. Das heisst bei miesen Wetter zur Arbeit (ca. 4km) und Abends zurück. Eine kleine Einkaufstour und aus Spass und interesse eine sportive Fahrt um Hybrid und CVT zu testen. Ergebnis: 5,6l.
Den 2.0l Standard TDI haben wir im Firmenfuhrpark. Dieser wird als GTD Variant zum pendeln genutzt. 2km Landstrasse, 12km AB, 3km Innerorts. Durchschnitt: 8,2l. Ich könnte noch einen Volvo mit 2.5l TDI anführen der hauptsächlich innerorts gewegt wird. Der ist aber nahezu 2stellig (9,7l).

Also alles in allem sehe ich sogar riesen Sparpotenzial in Hybriden. Lediglich das Elektrifizieren von 2Tonnrn Schiffen halte ich für Quatsch. Kleinwagen und Stadtwagen bieten viel besseres Einsparpotenzial.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Zitat

"If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

Flasher

Meister

Beiträge: 2 250

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

19

Montag, 6. Juni 2016, 18:46

Bin den 200t in einem IS? LS? GS? RC? (keine Ahnung für mich sehen die Dinger alle gleich aus) gefahren und war ziemlich unbeeindruckt. Für eine durchschnittliche Limousine ganz ok, aber irgendwie unaufregend das Teil.
Showroom
MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

Ähnliche Themen