Sie sind nicht angemeldet.

Darkwing-Duck

Anfänger

  • »Darkwing-Duck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Juli 2014, 10:32

na welcher solls nun sein?

Hallo,

ich möchte mir in den nächsten 1 bis 2 wochen einen GT86 zulegen!
Mein frage welcher ist schneller der mit Automatik oder der Schalter?
Bei diesen ganzen übersetzungen die hier genannt werden steig ich nicht durch.

es grüßt
Darkwing

joba1

Profi

Beiträge: 1 172

Fahrzeuge: GT86 (davor Chrysler Sebring Cabrio 2003, Fiat Barchetta)

Wohnort: Kreis Ludwigsburg

Beruf: IT

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Juli 2014, 11:01

Schalter.

210 vs. 226 lt. Papier.
Kommt von der längeren Übersetzung im Automatik.
Wenn einen das stört, kann man das ändern lassen. Harinjo ist das angegangen. Ich weiß aber nicht wie weit er damit gekommen ist bis zu seinem Unfall.
Nachzulesen hier: Harinjo's BRZ --black friday 11.07.14--


...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
"...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

Darkwing-Duck

Anfänger

  • »Darkwing-Duck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Juli 2014, 11:34

Also ist der Schalter schneller?

Beiträge: 614

Fahrzeuge: GT86 Aero in Rot mit Automatikgetriebe, Leder/Alcantara, Navi und Parksensoren

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: EDV-Techniker

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. Juli 2014, 11:53

Also ist der Schalter schneller?

Wenn du schnell schaltest bei der Beschleunigung - ja, bei der Endgeschwindigkeit ebenfalls. Beim Überholen finde ich trotzdem Automatik entspannter weil du einfach voll aufs Gas trittst und sie schaltet in den bei aktueller Geschwindigkeit möglichen niedrigsten Gang, du verschenkst also keine Leistung, weil du vielleicht selbst einen höheren Gang eingelegt hättest.
Im Alltag ist meiner Meinung nach Automatik IMMER besser - ich sags aber gleich, ich bin parteiisch da ich mir bei keinem Auto einen Handschalter kaufen würde, selbst beim Motorrad nervt mich das Kuppeln. :D
Aber die Fahrer mit Handschalter haben meistens viel Spaß am Schalten - ich bevorzuge da lieber die Schaltwippen (wenn ich überhaupt selbst schalte).
Wenn du den GT86 wie ich jeden Tag nutzt und viel im Berufsverkehr unterwegs bist, wirst du bestimmt mit der Automatik mehr Freude haben - Komfort und so. ;)

Die Automatik im GT86 ist auf jeden Fall die bisher Beste die ich kennen lernen durfte. Sie schaltet wirklich schnell und auch deutlich spürbar (nicht so weich gespült wie bei aktuellen Limosinen) - das gibt dem Ganzen einen sportlichen Touch.
Wenn du mit Schaltwippen schaltest gibt sie Zwischengas beim runter schalten - das ist ziemlich cool. 8) Im Sportmodus hält sie dich stets im hohen Drehzahlbereich, das macht bei kurvigen Gebirgsstrecken extrem Spaß weil du ständig voll am Gas hängst, ausserdem schaltet sie im Sportmodus etwas schneller.

Beim Handschalter gibts ausserdem das Problem mit der Dreiecksplatte und manche Gänge scheinen manchmal hackelig zu sein (vielleicht kann Jemand mit Handschalter was dazu sagen?).

Nur meine (wie gesagt parteiische) Meinung. :whistling:

John

Anfänger

Beiträge: 22

Fahrzeuge: GT86

Wohnort: München

Beruf: IT

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. Juli 2014, 12:05

Als ich das Auto zum ersten mal probegefahren hab wusste ich sofort dass ich es unbedingt mit manuellen Schalter möchte. Der Schalter ist einfach toll, macht beim jeden schalten Spass!

Endgeschwindigkeit finde ich nicht entscheidend bei diesem Wagen, da gibt es "bessere".

Darkwing-Duck

Anfänger

  • »Darkwing-Duck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Juli 2014, 18:32

Na dann sag ich mal ganz brav Danke, für die zahlreichen Antworten, und werde dann wohl mal meinem Toyohändler auf die Nerven gehen! :D

Twinguin

Erleuchteter

Beiträge: 3 973

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. Juli 2014, 18:47

Am besten beide mal Probefahren! Bei mir war danach sofort klar, dass es der Schalter wird - hat mir persönlich besser gefallen. Ja, wenn das mein Daily Driver durch den üblen Berufsverkehr wäre, hätte ich vielleicht anders entschieden.

Zur Schaltung: ja, wenn alles noch kalt ist, dann ist die Schaltung hakelig; ich nehme an, man muss einfach alles wirklich warm fahren. Auf langen Touren mit viel viel Schalten finde ich ihn dann Seidenweich.
"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!"
Ich bin dann mal weg.

Twins Traum--Bilder

#kingkarl

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Fahrzeuge: BRZ

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. Juli 2014, 22:02

bin damals auch erst Automatik BRZ probegefahren. Vorher saß ich im Toyota autohaus aber mal in einem Schalt GT86 un hab im stehen einmal durchgeschaltet. Nach der Probefahrt mit dem BRZ war die Entscheidung dann klar: Schaltwagen! Wenn ich schon so viel Feedback vom Auto bekomme, dann will ich auch das volle Paket (manuelle Schaltung!)


Werft einen Blick auf mein Hobby: www.kingkarl-media.de

Reo M35

Profi

Beiträge: 707

Fahrzeuge: Ford M151 A2 Jamaha XJR 1300 Toyota GT 86 TRD

Wohnort: NRW

Beruf: Offroaddriver

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. Juli 2014, 23:03

Ich selbst bevorzuge immer Schalter. Automatik hat auch seine Vorteile wenn man viel in der Stadt unterwegs ist. Mus man mal ausprobieren was einem besser gefällt. Mein Dad sagte immer das Automatik für Weiber und Behinderte erfunden wurde. :rolleyes: :D

mini588

Fortgeschrittener

Beiträge: 168

Fahrzeuge: BMW Mini cooper , Focus ST -- beide ex; aktuell Hartje E-Bike mit 200 Watt !! BRZ

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. Juli 2014, 15:06

Hoihoi

ich hab den BRZ Automatik. Zuerst hab ich auch gedacht.. kacke 210 statt 226. Auf der Überführungsfahrt mit dem automatik warens dann aber auch 245 lt. Tacho (ohne Gefälle). Die 210.. ka woher die kommen aber 36 km/h Tachoabweichung halt ich für extrem unwahrscheinlich. Deshalb zweifle ich die 210 an. Denke das ist für die Flottenstatistik so angegeben um weniger Emmisionen zu haben, fahrtechnisch spielt es bei meinem Auto keine Rolle. -- Will heißen.. lass dich nicht von der niedrigeren Endgeschwindigkeit beeinflussen. Die ist nur auf dem Papier existent.

gruß mini

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 20. Juli 2014, 19:58

lass dich nicht von der niedrigeren Endgeschwindigkeit beeinflussen. Die ist nur auf dem Papier existent.
Das würd ich so nicht sagen, ich hab schon Bilder von GT86 Tachos mit 260 gesehen, Schalter. Und schwupps, haben wir wieder die 15km/h Unterschied. 8)
Hätte ich nochmal die Chance mich zu entscheiden würde ich vermutlich zur Automatik greifen. :thumbup:
mfg, Wolfgang

Jesera

Fortgeschrittener

Beiträge: 268

Fahrzeuge: VW R20

Wohnort: Chemnitz

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. Juli 2014, 23:04

GT86 definitiv als Schalter, alles andere ist Blasphemie! ^^

Hayabusa

Fortgeschrittener

Beiträge: 425

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. Juli 2014, 10:56

Mein Automatik schafft teilweise auch nur 214 Tacho... Auf der Geraden... Der Wert stimmt also schon.
GT86; AT; Vortech Kompressor; Stoptech Big Brakte Kit (VA); EBC Black Dash (HA) und Ferodo Beläge (HA); Milltek ab Kat; BC Gewindefahrwerk; Sabelt H-Gurte; Valenti Rückleuchten & Nebelschlußleuchte; Summit Domstrebe;

kosh

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Erfurt

Beruf: wie alle hier...

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

14

Montag, 21. Juli 2014, 11:54

Schalter

Beiträge: 139

Beruf: IT. Ich wette das macht hier sonst keiner

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

15

Montag, 21. Juli 2014, 17:43

Ich bin zwar eigentlich absolut pro-Automatik (priv. nur noch Automatik... bis jetzt), und daher wollte ich von Anfang an auch beim GT86 Automatik haben. Habe aber dennoch diese Woche zum Schalter gegriffen.

Wegen höherer Endgeschwindigkeit, minimal bessere Beschleunigung? Nein. Weil 95 % der User Schaltung über Automatik stellen? Ich gebe zu, vielleicht hat mich das etwas beeinflusst. Der Hauptgrund ist einfach, weil das Angebot an Schaltern sehr viel besser ist, als bei Automatik-Fahrzeugen. Der Preisunterschied zwischen Automatik <-> Schaltung ist aktuell deutlich höher, als was ein Automatikgetriebe bei Neukauf an Aufpreis kostet. Und das sollte so nicht sein, im Gegenteil, bei einem Fahrzeug das primär als Schalter gesucht wird (denke ich mal), sollte Automatik nur geringfügig mehr kosten und die Verkäufer dann froh sein, das auch diese weg gehen.

Das was man aktuell für ein Neufahrzeug als Schalter ausgibt, dafür kriegt man bei Automatik gerade mal ein Fahrzeug ca. ein Jahr alt, mit mehreren tausend Kilometern auf der Uhr... Ein weiterer Punkt für mich, auf Schalter einzugehen ist, das im Winter sowieso der Alte mit Automatik gefahren wird, das ist also ein Kompromiss, falls ich meine Entscheidung mal bereuen sollte ist das besser zu verschmerzen ;).
abload.de ist Mist, benutzt imgur.com !

Fährste quer, siehste mehr.

Faastrene

Schüler

Beiträge: 103

Fahrzeuge: Heizöl-Japaner

Wohnort: Ludwigshafen

Beruf: AchDulieberHimmel

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. September 2014, 16:17

nachdem ich vor kurzem einen brz-schalter probe fahren konnte und vom fahrzeug insgesamt begeistert war, werde ich in jedem fall auch noch einen gt 86 automaten testen, um zu vergleichen und überhaupt eine kaufentscheidung treffen zu können. moderne automaten sind an und für sich eine klasse sache, auch in sportwagen. wir reden hier ja nicht über amerikanische blechmonster der 70er jahre. ;)

mein absolute dreamcar, der ferrari 458 speciale, hat auch keine manuelle schaltung mehr. die gibts dort nicht mal für geld und gute worte. der vorteil einer automatik liegt u.a. darin, beides machen zu können. automatik oder manuell, je nach gusto. ich kann halt den automaten machen lassen, oder ich nehm die sache selber in die hand. so kurze schaltzeiten wie der automat krieg ich manuell nicht hin. ideal finde ich auch die paddel. man kann schön alle fingers am lenkrad halten und findet dennoch zügigen kraftschluss. und für den alltag, stichwort stop n go, ist ein automat ohnehin genial. aber man muss es eben selbst mal ausprobieren.

was mir nicht gefällt, ist die geringe endgeschwindigkeit des automaten gegenüber dem handschalter. sowohl im subaru prospekt als auch bei toyota sind max. 210 km/h angegeben. wer daran zweifelt weil der eigene tacho mehr anzeigt, am besten mal per gps nachmessen. tachos gehen i.d.r. deutlich vor. täte mich interessieren, was da für fakten kommen. das trifft übrigens auch für den schalter zu. sprich, was laufen die brz/gt 86 manuell/automat wirklich spitze? :rolleyes:
>> Catch me, if you can! <<

melievgt86

Schüler

Beiträge: 99

Fahrzeuge: toyota gt 86, VW Golf 6 GTD

Wohnort: Würzburg

Beruf: Anlagenmechaniker

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Samstag, 11. Oktober 2014, 15:10

also ich hab mit meinem Schalter mal knappe 250 geschafft Berg ab nachtürlich :thumbsup: sonst auf einer geraden Strecke ging bei mir immer so 230 - 240 laut Tacho natürlich :D