Sie sind nicht angemeldet.

davik90

Anfänger

  • »davik90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. Juli 2014, 19:29

Spureinstellung

Hallo zusammen

Ich hatte leider ein kleines Missgeschick mit mein gt 86, und hoffe hier auf hilfe.
Es war so:
Da war ein engpasse und ich musste einen entgegenfahrenden Bus leicht ausweichen ( 10-20 km/h war ich schnell)
Beim ausweichen bin ich gegen ein randsteinn gefahren.
Ich hatte Glück im Unglück, da es an meiner Felgen und am Dynamic-kit keine einzige Schramme war.
Doch leider stellte ich später fest das mein Länkrad schief stand.
Habe mittlerweile 4 Spureinstellungen, und nach Werte stimmt alles, aber wenn ich den lenkrad gerade halte,
fährt das Auto leicht nach rechts (auf autobahnen bei schnelleren Tempo ist es dann schon extrem da ich langgezogene kurven mit geradgehaltener Lenkrad fahren kann)
Das komische ist, wenn das Lenkrad beim fahren gerdade steht (und somit nach rechts zieht),beim losslassen richtetet sich das lenkrad von alleine leicht nach links und fährt gerade O.o
Die erste Spureinstellung war bei einen Reiffenwerkstatt. Die zweite bei einer Toyotawerkstatt und die dritte und vierte bei einer anderer Toyotawerkstatt.
Ich hoffe das jemand mir weiterhelfen kann, da ich genug von sinnlosen kostenspielige Spureinstellungen habe.
Danke in vorraus. :)

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 522

  • Nachricht senden

2

Freitag, 18. Juli 2014, 19:53

Das ist typisch für nicht motivierte Mitarbeiter.

Die Werte stimmen aber, die Spur war verstellt und wurde nur an einem Rad korrigiert -> dann steht das Lenkrad schief.

Abhilfe:

Variante 1:
das Lenkrad ist mit der Lenkradnabe über eine Verzahnung (ähnlich einem Zahnrad) verbunden.
Wenn man Glück hat kann man den verstellten Winkel genau mit dem Versetzen des Lenkrades um x-Zähne entgegenwirken.

Nachteil: die Blinkerrückstellung reagiert dann unterschiedlich

Variante 2:
Lenkrad wird zentriert, und die Spur wird an beiden Spurstangen so eingestellt, das sie passt.
Ist mehr Arbeit aber sauberer.
Theoretisch müsste das der erste Vermesser machen, da es ein Mangel ist, alle weiteren müsste es zumindest aufgefallen sein.

davik90

Anfänger

  • »davik90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. Juli 2014, 20:37

Das ist typisch für nicht motivierte Mitarbeiter.

Die Werte stimmen aber, die Spur war verstellt und wurde nur an einem Rad korrigiert -> dann steht das Lenkrad schief.

Abhilfe:

Variante 1:
das Lenkrad ist mit der Lenkradnabe über eine Verzahnung (ähnlich einem Zahnrad) verbunden.
Wenn man Glück hat kann man den verstellten Winkel genau mit dem Versetzen des Lenkrades um x-Zähne entgegenwirken.

Nachteil: die Blinkerrückstellung reagiert dann unterschiedlich

Variante 2:
Lenkrad wird zentriert, und die Spur wird an beiden Spurstangen so eingestellt, das sie passt.
Ist mehr Arbeit aber sauberer.
Theoretisch müsste das der erste Vermesser machen, da es ein Mangel ist, alle weiteren müsste es zumindest aufgefallen sein.

Danke für die schnelle Antwort.
Ich habs mir gedacht! und ich hab sogar darauf hingewiesen das es eventuel mit der Verzahnung vom Lenkrad zu tun hat.
Die darauffolgende antwort lautete; Das kann nicht sein, es stimmt alles, wenn dann müsste man alles auswechsel (Spustange usw.) kosten 6500 fr = ca 4500 euro .
Da werde ich nach diesem Wochenende nochmals nachhacken!

Reo M35

Profi

Beiträge: 707

Fahrzeuge: Ford M151 A2 Jamaha XJR 1300 Toyota GT 86 TRD

Wohnort: NRW

Beruf: Offroaddriver

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

4

Freitag, 18. Juli 2014, 23:18

Ich gehe mal davon aus das eine Spurstange verzogen ist. Was will der denn alles wechseln für 4500 Eur ? Hätte den ausgelacht und ihm gesagt das er sich sein Lehrgeld zurück geben lassen soll. 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reo M35« (19. Juli 2014, 23:09)


chireb

Meister

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. Juli 2014, 07:57

Da ewige leidige Problem.
Die Schrauber in den Reifenbuden haben oft nicht die geringste Ahnung von dem, was sie tun.
Man dreht am Schräubchen, bis der Bildschirm grün wird.
Der Wagen muss ordentlich vermessen, zuerst die Hinterachse korrekt eingestellt werden und dann die Vorderachse auf die Hinterachse.
Damit bekommt man den Fahrachswinkel auf nahezu null und der Wagen fährt dahin, wohin der Fahrer will.
Dabei ist es völlig wurscht, ob eine Spurstange leicht verzogen ist. Die Werte sind dann trotzdem vorschriftsmäßig.
Das soll jetzt nicht heißen, dass mann eine krumme Spurstange am Auto lassen soll ;)
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Beiträge: 886

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Burgthann

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. Juli 2014, 23:34

Da ewige leidige Problem.
Die Schrauber in den Reifenbuden haben oft nicht die geringste Ahnung von dem, was sie tun.
Man dreht am Schräubchen, bis der Bildschirm grün wird.
Der Wagen muss ordentlich vermessen, zuerst die Hinterachse korrekt eingestellt werden und dann die Vorderachse auf die Hinterachse.
Damit bekommt man den Fahrachswinkel auf nahezu null und der Wagen fährt dahin, wohin der Fahrer will.
Dabei ist es völlig wurscht, ob eine Spurstange leicht verzogen ist. Die Werte sind dann trotzdem vorschriftsmäßig.
Das soll jetzt nicht heißen, dass mann eine krumme Spurstange am Auto lassen soll ;)


So und nicht anders!
Hachi-Roku Friends Franken
www.facebook.de/hachirokufriendsfranken

ecospeed

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Fahrzeuge: GT86 weiß TRD

Wohnort: Raum Kassel/Göttingen

Beruf: Zerspanungsmechaniker

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Montag, 21. Juli 2014, 10:26

dafür hat man ein tolles Forum, ihr seid klasse Leute! :-)

davik90

Anfänger

  • »davik90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

8

Montag, 21. Juli 2014, 15:30

Das stimmt ihr seid wirklich klasse, :) ich werde nun noch einen Versuch starten da das oben beschriebenen Problem immer noch besteht :(

davik90

Anfänger

  • »davik90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. Juli 2014, 17:14

Gt 86

Aber eine frage hab ich noch...
Da die von der toyotawerkstatt gesagt haben das die werte sicher stimmen und alles richtig eingestellt ist (lenkrad) kann es dennoch sein
Das die spurstange verbogen ist , sagen sie. Weil sonst würden sie das bei den werten sehen. Stimmt das? Wenn ja und die wirklich alles richtig gemacht haben, was könte sein das ich wie oben beschrieben dennoch nicht gerade fahren kann?

viva71

Unterstützer

Beiträge: 3 522

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. Juli 2014, 17:56

Du kannst auch mit einer verbogenen Spurstange die Werte richtig einstellen (wen der Verstellbereich ausreicht), und er fährt gerade, da sich ja die Länge nach dem Einstellen nicht mehr ändert.

Das Lenkrad ist schief, da die Werte ohne Beachtung des Lenkrades eingestellt wurden.

chireb

Meister

Beiträge: 1 880

Fahrzeuge: GT86, RX8, MX5, MR2 AW11, SL350 R107, Carrera GTS 3.0 Biturbo

Wohnort: Warstein

Beruf: Automobilkaufmann (selbständig)

Danksagungen: 415

  • Nachricht senden

11

Montag, 21. Juli 2014, 19:59

Das ist nur eine dumme Ausrede um zu begründen, warum sie das nicht hinbekommen.
Selbst wenn die Spurstange wie ein ungespannter Flitzebogen aussieht, kann man die Spur ordentlich einstellen um beim Fahren merkst du gar nix.
Nur wenn du unter das Auto schaust.
Ist sogar möglich, dass die Toleranzen eingehalten werden, der Bildschirm ist ja schließlich grün geworden.
Wenn aber die Toleranzen falsch kombiniert werden, dann fährt die Fuhre so wie ein Dackel läuft.
Komm mal vorbei, nach einem Stündchen fährt dein GTchen So wie er es eigentlich soll.
"Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

Guido S

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeuge: Ein paar schöne und ein paar zweckmäßige

Wohnort: Lembeck

Beruf: irgendwie ein Entertainer

  • Nachricht senden

12

Montag, 21. Juli 2014, 23:44

moin,



eigentlich alles richtig aber :




Zitat

Selbst wenn die Spurstange wie ein ungespannter Flitzebogen aussieht, kann man die Spur ordentlich einstellen um beim Fahren merkst du gar nix.



du wirst das am unterschiedlichen einlenkverhalten bei links oder rechts feststellen da der spurdifferenzwinkel nicht mehr paßt und auch nicht einzustellen ist.

gradeaus fährt die karre aber dann natürlich trotzdem und das lenkrad steht auch grade.





guido
Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.

Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !





www.schuchert-kfz.de

davik90

Anfänger

  • »davik90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 22. Juli 2014, 12:49

moin,



eigentlich alles richtig aber :




Zitat

Selbst wenn die Spurstange wie ein ungespannter Flitzebogen aussieht, kann man die Spur ordentlich einstellen um beim Fahren merkst du gar nix.



du wirst das am unterschiedlichen einlenkverhalten bei links oder rechts feststellen da der spurdifferenzwinkel nicht mehr paßt und auch nicht einzustellen ist.

gradeaus fährt die karre aber dann natürlich trotzdem und das lenkrad steht auch grade.





guido
Also wen ich das richtig verstanden habe, sollte der wagen trotz verbeugte spurstange sollte der wagen
Trotzdem gerade fahren. Dann ist die arbeit nicht sauber gemacht worden und das 4 mal und 3 werkstätte!:/
Also beim lenkverhalten verspüre ich tatsächlich eine unregelmässigkeit.
Ich werde nächstens wahrscheindlich bei der behebung von der undichte dreiecksplatte, neue spuurstange verbauen lassen.
Ich hoffe dass das problem damit aus der welt ist :(

Guido S

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeuge: Ein paar schöne und ein paar zweckmäßige

Wohnort: Lembeck

Beruf: irgendwie ein Entertainer

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 22. Juli 2014, 17:50

moin,

ja, auch wenn die spurstangen oder eine krumm ist muss das auto grade fahren und auch das lenkrad gradestehen.

hast du ein meßprotokoll (es sollten ja eigentlich jetzt schon 3 sein) und kannst das mal einstellen ?





guido
Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.

Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !





www.schuchert-kfz.de

Ron

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Fahrzeuge: GT86 PURE Aero, GT86 Aero, Corolla 1.6 G6 TTE, Corolla 1.4 G6, Aygo City Sound, Corolla E10 Royal 96, Corolla ZE11 1.6 G6, Corolla E10 Royal Special 97, Carina E, Corolla E10 POSTERT EDITION

Wohnort: Nürnberg

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. August 2014, 17:32

@davik90: Das Problem mit schief stehenden Lenkrädern gibt es schon seit es Achsvermessung gibt. Die meisten Werkstätten und Reifenhändler arbeiten mit alten oder nicht geeichten Geräten oder die Achsmessbühnen sind nicht in der Waage. Dann kann ich das Fahrwerk einstellen wie ich will und das Lenkrad steht danach trotzdem schief. Auch Lenkradspanner sind nicht immer hilfreich beim Vermessen und Einstellen. Am Besten ist, du suchst dir eine Werkstatt, die mit den neuesten Geräten arbeitet wie z.B. dem Achsmessstand von Hunter Engineering. Dieses Gerät hat z.B. ein Programm gegen genau dieses Problem mit schief stehenden Lenkrädern. Ich arbeite jetzt schon eine ganze Weile mit diesem Gerät und hatte noch nie ein schief stehendes Lenkrad nach der Vermessung (ca. 60 Fahrzeuge im letzten halben Jahr).
PURE (EZ 08/2015), dunkelschwarz, Aero, Scheibentönung inkl. Blendkeil vorn, Spurverbreiterung v+h, 225/35 ZR19 vorn, 245/30 ZR19 hinten, BORBET CW2 schwarz - Horn poliert, Tieferlegung AP 30/20, LED (rot) in der Heckscheibe :whistling: 8| , Dekorfolien-Set, K&N Luftfilter, Vollkonservierung, Lexus-Soundgenerator ohne Innenraumbeschallung, aktuellste Höchstgeschwindigkeit Autobahn bergab: 251 Km/h :thumbup:

Guido S

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeuge: Ein paar schöne und ein paar zweckmäßige

Wohnort: Lembeck

Beruf: irgendwie ein Entertainer

  • Nachricht senden

16

Samstag, 9. August 2014, 10:53

moin,



das problem ist eher das die meisten mechaniker leider zu blöd sind und selbst mit bestem werkzeug nichts auf die kette bekommen.

zur not kann man mit schnur und zollstock die karre so einstellen das sowohl die werte richtig sind als auch das lenkrad grade steht.

wer aber zwingend auf hightech steht, wir haben das auch schon ambulant mit einem tussiphone eingestellt :

wichtigstes werkzeug dafür (in folge der wichtigkeit ! :D ):

hände, in linker UND rechter ausführung

wagenheber

tussiphone

kabelbinder

und natürlich schlüssel zum sturz und spur einstellen.













also zuerst den sturz einstellen.dazu die wagenheberstange am felgenhorn oben und unten anlegen.

tussiphone an die stange und auf der wasserwagen/sturzapp den sturz ablesen und korrigieren:



danach lenkrad grade stellen.

dann mittels der wagenheberstange und geeichtem nachspurkabelbinder die spur links einstellen.





das gleiche natürlich auf der rechten seite :





ergebnis :

klassensieg, grade stehendes lenkrad und beim nachmessen auf dem hüpersüperdüper meßstand zu hause eine abweichung von kleiner 5` was mehr oder weniger meßtoleranz ist.

aber janz wichtig : das erste werkzeug was ich oben aufgezählt habe. leider haben die meisten mechaniker das nur in linker ausführung...





guido
Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.

Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert !





www.schuchert-kfz.de

Ron

Fortgeschrittener

Beiträge: 308

Fahrzeuge: GT86 PURE Aero, GT86 Aero, Corolla 1.6 G6 TTE, Corolla 1.4 G6, Aygo City Sound, Corolla E10 Royal 96, Corolla ZE11 1.6 G6, Corolla E10 Royal Special 97, Carina E, Corolla E10 POSTERT EDITION

Wohnort: Nürnberg

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

17

Samstag, 9. August 2014, 16:23

Stimmt Guido, viele sind wirklich zu blöd für sowas weil es auch logisches Denken und etwas technisches Verständnis vorraussetzt. Ich persönlich brauch für sowas auch keine Hightech-Unterstützung aber ich hab sie auf jeden Fall schonmal da ;-) nicht zu vergessen: Die Ungeschickten schimpfen IMMER aufs Werkzeug!
PURE (EZ 08/2015), dunkelschwarz, Aero, Scheibentönung inkl. Blendkeil vorn, Spurverbreiterung v+h, 225/35 ZR19 vorn, 245/30 ZR19 hinten, BORBET CW2 schwarz - Horn poliert, Tieferlegung AP 30/20, LED (rot) in der Heckscheibe :whistling: 8| , Dekorfolien-Set, K&N Luftfilter, Vollkonservierung, Lexus-Soundgenerator ohne Innenraumbeschallung, aktuellste Höchstgeschwindigkeit Autobahn bergab: 251 Km/h :thumbup: