Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: gt86drivers.de - Das Toyota GT86 und Subaru BRZ Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »the_avatar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Mai 2014, 17:30

Fehler beim Tempomaten

Letztens, Tempomat an (aber nicht aktiv, also grünes Tempomatsymbol ohne SET), ESP OFF, an ner Kreuzung schön quer abgebogen, danach: Tempomatsymbol orange. Tempomat ließ sich nicht mehr ausschalten, allerdings war auch keine der Funktionen (Set, Resume, Off, +/-, etc.) mehr verwendbar. Das blieb für die ganze Heimfahrt so, habs mehrfach getestet während der Fahrt ob sich da wieder was tut. Auto zuhause abgestellt, nächsten Morgen wieder angelassen -> keine Leuchte an, Tempomat ließ sich wie gewohnt einschalten und funktioniert auch bisher ohne Probleme.

Da ich Freitag bei der Werkstatt war wg. 45k Inspektion, habe ich darauf hingewiesen. Bei Abholung wurde mir dann gesagt, dass im Fehlerspeicher NICHTS vermerkt war!

Ich bin zwar grundsätzlich ein optimistischer Mensch, aber hoffe sehr, dass dieses Problem nicht mal auftritt, wenn der Tempomat auf SET steht und ich gerade gemütliche 200kmh damit fahre... :P den Fall gabs in den USA auch schon. Allerdings würde ich dann einfach auskuppeln und bremsen statt dann mit den andern Leuten im Auto ganz unverbindlich das zeitliche zu segnen.

Breeze

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Legacy 3.0R AWD Executive S

Wohnort: Raum Luzern, Schweiz

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:00

Allerdings würde ich dann einfach auskuppeln und bremsen


Der Vorteil einer klassischen Handschaltung....
Call me the Breeze..
Subaru BRZ MY13 Crystal Black Silica

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:13

Das ist normal und passiert ab einem gewissen Winkel ständig. Motor abstellen, Motor starten, fertig.
Ich nehme an, dass es sich dabei um eine Art Sicherheitsfunktion handelt. Es sollte wohl vermieden werden, dass der Tempomat verwendet werden kann, wenn man auf rutschigem Untergrund dahindriftet. Irgendwie auch einleuchtend, ich wollte auch nicht versehentlich den Tempomat einschalten, wenn ich gerade quer fahre.

Einfache Lösung: wenn man weiß, dass man driften oder auch nur mal kurz in größerem Winkel den Arsch raushängen lassen will -> einfach den Tempomaten deaktivieren. Ich vergess aber auch immer (wirklich immer) drauf und ärgere mich dann, weil ich mal wieder sinnlos den Motor neu starten müsste.
mfg, Wolfgang

Robbierob

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Meerbusch

Beruf: System- und Netzwerkadministrator

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:14

Kann man mit der Automatik eigentlich auch während der Fahrt in den Leerlauf schalten?
Für 9,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen... :D

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:19

Klar.
mfg, Wolfgang

Robbierob

Fortgeschrittener

Beiträge: 446

Fahrzeuge: Toyota GT86

Wohnort: Meerbusch

Beruf: System- und Netzwerkadministrator

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:21

Super :D , danke für die Antwort...
Für 9,99 Euro im Monat könnte hier deine Werbung stehen... :D

Breeze

Fortgeschrittener

Beiträge: 574

Fahrzeuge: Subaru BRZ, Subaru Legacy 3.0R AWD Executive S

Wohnort: Raum Luzern, Schweiz

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 54

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:26

@w00lf
OT:
Aus reinem Interesse: Geht das auch mit Wandlerautomaten, wenn Kraftschluss da ist (Auto gibt Vollgas)? Weil die Unfälle die es in den USA gegeben hat, waren ja vermutlich solche Getriebe.
Call me the Breeze..
Subaru BRZ MY13 Crystal Black Silica

w00lf

Profi

Beiträge: 1 768

Fahrzeuge: Mazda Xedos 6 1.6 '92 / Toyota GT86 '13

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Mai 2014, 18:38

Ich bin bisher noch nicht soo viele verschiedene Automatikfahrzeuge gefahren (erst 4 oder 5), aber bei allen ging das und das waren alles Wandlerautomatikgetriebe.
Nur ihn während der Fahrt wieder in D zu schieben würde ich vermeiden. Hab das mal mit dem BMW machen müssen, weil ich dachte, dass ich im manuellen Modus bin und den Gang wechseln wollte und flutsch, war ich an einer Steigung bei Tempo 70 in N. Da kann man nicht mal eben anhalten um auf D zu schalten.
Ansonsten aber ist das nicht gut. In N kann man aber immer schalten, das tut nicht weh. Der Vorteil der alten Wandlerautomatik ist ja, dass immer und zu jeder Zeit jeder Gang bereits "eingelegt" ist (wenn ich mich noch recht erinnere), es wird bei den verschiedenen Planetengetrieben nur zwischen innen und außen umgeschaltet (einmal dreht sichs innen und außen stehen die Zahnräder, dann umgekehrt, zwei Gänge).

Ich glaube wenn der Tempomat oder das Gaspedal klemmt, gehört auch immer eine ghörige Portion Angst/Unwissenheit/Dummheit dazu, um den Wagen nicht zum Stehen zu bekommen.
mfg, Wolfgang

  • »the_avatar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 567

Fahrzeuge: Paseo R.I.P., Celica T20 R.I.P., GT86 R.I.P., GT86

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Mai 2014, 14:45

selbst wenn alle Stricke reißen und Gaspedal, Leerlauf und Tempomat nicht mehr funktionieren, bleibt noch Zündung zurück auf ON, und wenn auch das nicht geht --> an die Leitplanke/ ähnliches kontrolliert dranschleifen bis er abwürgt.

Aber das ist normal, dass die gesamte Tempomatenfunktion dann ausfällt beim querfahren?! Dass er von SET auf Standby wechselt ist klar - das steht ja auch so im Handbuch (damit man eben nicht mit Tempomat driften kann), da schaltet der Tempomat dann wieder auf Standby. Aber komplett "defekt"? Mehr als seltsam, der hat ja auf gar nix mehr reagiert, selbst der ON/OFF Knopf an der Seite ging nicht mehr! Orange Anzeige wird im Handbuch auch als Fehler explizit erwähnt, welchen man umgehend in der Werkstatt melden soll...

Er1c

Profi

Beiträge: 1 616

Fahrzeuge: - keines

Wohnort: Bodensee

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Mai 2014, 14:54

Kann ich aber bestätigen.
Ist auch leicht selbst zu testen.

Tempomat an schalten, aber keine Geschwindigkeit setzen, dann mal mit VSC Sport oder ohne ESP quer gehen und schon wird das Lämpchen gelb und geht erst nach einem erneuten Zünden wieder.
__________________

Beiträge: 914

Fahrzeuge: Toyota GT 86

Wohnort: Burgthann

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. Mai 2014, 20:01

Ich hab das mal auf der autobahn geschafft ich glaub beim etwas stärkerem abbremsen, hab mich auch gefragt wieso die orangene leuchte angegangen is und der tempomat hat ebenfalls keine befehle mehr angenommen...
beim nächsten halt hab ich dann den motor aus gemacht und wieder gestartet und alles war wieder in ordnung...
Kein fehler im speicher..
Hachi-Roku Friends Franken
www.facebook.de/hachirokufriendsfranken