Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 9. Oktober 2018, 08:25

Forenbeitrag von: »chireb«

Kurbelwelle überarbeiten lassen oder neu?

Bevor du daran denkst, die Welle überholen zu lassen, was nach deinen Messwerten unproblematisch wäre, lass sie erst einmal röntgen. Ich vermutete, dass Risse in den Zapfen sind. Damit hätte sich dieser Gedanke schon erledigt. Wenn die Welle bearbeitet werden soll, dann empfehle ich dir Lenz Bauer, der hat in Nürnberg im Ofenwerk seinen Betrieb (bamotec). Ein Genie im Bereich Motorenbau mit einer blitzsauberen, erstklassigen und top ausgestatteten Werkstatt. Schönen Gruß von mir. P.S. Eine neue ...

Freitag, 28. September 2018, 11:08

Forenbeitrag von: »chireb«

Gemeinschaftliche Ferndiagnose. Motor stirbt ab

Hmmmmm.... Ein Schmetterling, der sich ein Loch durch den Luftfilter beißt und dann da durch krabbelt, oder wie soll man das verstehen? Der Filter soll Staub filtern, aber große Objekte lässt er durch? Das verstehe ich jetzt nicht ganz und kann das auch nicht so richtig nachvollziehen. Kann es vielleicht sein, dass der Filter mal raus war und vor dem Einsetzen nicht das Gehäuse ordentlich gereinigt wurde und so das Tier auf die andere Seite gelangt ist? Oder vielleicht einmal ganz ohne Filter ge...

Montag, 24. September 2018, 11:29

Forenbeitrag von: »chireb«

Getriebeübersetzung ändern - Final Gear

Mit der 4.67er Achse muss man im Alltag zu häufig schalten. In der Praxis geht man damit sehr früh in den 2. Gang und kann schon mal, wenn man möchte, den 3. übespringen und sofort den 4. nehmen und hat dann 2500 U im Stadtverkehr. Trotzdem ist für das normale Alltagsauto die 4.44er die beste Wahl, für den Automaten immer die 4.67er. In meiner Website habe ich die Reichweite der Gänge mit den verschiedenen Übersetzungen nebeneinander gestellt.

Montag, 17. September 2018, 16:19

Forenbeitrag von: »chireb«

Frage zu aufgetretenen Motorschäden

Wenn eine bis Anschlag verstellte Nockenwelle den Öldruck absinken ließe, dann hätten wir nicht hin und wieder mal ein defektes Pleuellager sondern fast jeder Motor wäre betroffen. Nach jedem Trackday könnte man die liegengebliebenen Autos reihenweise aufsammeln. Die Hauptursache für das Problem ist ein anderes. Wir haben es abgestellt und TMG für die dort aufgebauten Motorsportfahrzeuge ebenfalls, beide völlig unabhängig voneinander mit derselben Lösung. Seitdem ist Ruhe. (Lustig ist, dass Toyo...

Montag, 17. September 2018, 15:42

Forenbeitrag von: »chireb«

Frage zu aufgetretenen Motorschäden

Es gibt nicht nur eine, sondern mehrere Ursachen für Motorschäden. Probleme mit dem Öldruck lassen die Lager versagen, dann fliegen schon mal Schlepphebel raus, es gibt sehr selten mal Ventil-oder Kolbenschäden usw. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Zu geringer Öldruck lässt keinen Schlepphebel abfliegen, Ventil abreißen oder Kolben schmelzen. Nicht optimale Nockenwellenverstellung kann den Motorlauf beeinträchtigen, ein Pleuellager löst sich deshalb aber auch nicht auf und ein Ventil ...

Montag, 17. September 2018, 14:37

Forenbeitrag von: »chireb«

Frage zu aufgetretenen Motorschäden

Ich hatte schon Fahrzeuge mit Lagerschäden hier, die BJ ´15 und jünger waren. Technische Änderungen im Kurbeltrieb und in der Ölversorgung sind mir bei den neueren Motoren nicht aufgefallen. Vielleicht gibt es da aber auch nicht oder kaum erkennbare Modifikationen, andere Toleranzen, Materialien usw. Ausschließen möchte ich das nicht. Was bei neueren Fahrzeugen offensichtlich nicht mehr vorkommt, das sind herausgesprungene Schlepphebel (ich kennen das aus eigener Erfahrung nur von Schlepphebeln ...

Donnerstag, 13. September 2018, 10:02

Forenbeitrag von: »chireb«

Auspuffaufhängungen gerissen - Alternative gesucht!?

Ich würde zunächst eine stabile Scheibe als Abstandshalter auf die Schalldämpferhalter schweißen um zu verhindern, dass die Auspuffgummis die Kante des Schalldämpfers berühren können. Dann ein weiterer Abstandshalter aus hitzebeständigem und wenig wärmeleitendem Material und dann die Auspuffgummis montieren. Die sollten senkrecht hängen, wenn der Dämpfer eingebaut ist. Ein Schalldämpfer, der keine seitliche Begrenzung in der Aufhängung hat, schlägt bei starker Querbeschleunigung hin und her und ...

Donnerstag, 6. September 2018, 11:13

Forenbeitrag von: »chireb«

Auspuffaufhängungen gerissen - Alternative gesucht!?

Als ich grade in der Werkstatt war, um an einem neuen Motor weiterzubauen, kam mir spontan die Idee für einen Belastungstest. Kurzerhand mal den Motor mitsamt Motorständer am Motorkran hochgezogen. Ob ich das mit einem Serienhalter nachmachen würde? Besser nicht.

Donnerstag, 6. September 2018, 10:40

Forenbeitrag von: »chireb«

Auspuffaufhängungen gerissen - Alternative gesucht!?

Die Ursache dürfte in einem Konstruktionsfehler des verwendeten Endschalldämpfers zu finden sein. Auf den Bildern ist zu sehen, dass die Haltestifte einfach auf den Schalldäpfer geschweißt wurde und es keine seitliche Begrenzung Richtung Dämpfer gibt. Konstruktiv bedingt liegt die Auspuffhalterung direkt an der recht scharfen Falz des Dämpfers an. Sie wird nicht nur weggeschmolzen, sondern regelrecht zerschnitten. Dass so etwas nicht lange gut gehen kann, ist vorhersehbar. Im Vergleich einmal ei...

Montag, 3. September 2018, 18:16

Forenbeitrag von: »chireb«

Auspuffaufhängungen gerissen - Alternative gesucht!?

Auf dem 3. Bild sieht es so aus, als hätte der Schalldämpfer mit der Kante beide PU-Halter angeknabbert. Es sind am Schalldämpfer Rückstände zu sehen und am Halter hängen Fetzen. Oben an der Karosserie scheint alles in Ordnung zu sein. Bin mal gespannt, wie die Teile aussehen, wenn ich sie bekomme. Dann kann man mehr sagen.

Montag, 3. September 2018, 09:01

Forenbeitrag von: »chireb«

Auspuffaufhängungen gerissen - Alternative gesucht!?

Wir haben die PU-Aufhängungen ins Programm genommen, weil die Seriengummis die extreme Belastung im Motorsport oft nicht aushalten, siehe Artikelbeschreibung. Hintergrund war, dasss ich auf einem nagelneuen und bis auf das KW V3-Fahrwerk damals serienmäßgen GT86 als Gaststarter einen Slalom absolviert habe. Damals ist mir im Wettbewerb (der pro Lauf keine 2 Minuten dauert!) der Serienauspuff auf die Fahrbahn geknallt und hat mir die Aussicht auf die Meisterschaft versaut. Die PU-Buchsen haben wi...

Freitag, 3. August 2018, 09:57

Forenbeitrag von: »chireb«

Probleme mit den Sturzwerten in Verbindung mit dem KW V3 Fahrwerk

Wir sind dran. Schon alleine beim Hinschauen: Auweia!!! Eingangsvermessung: Auweiaweiaweia Den Rest soll der Fahrer selbst schreiben.

Freitag, 27. Juli 2018, 20:10

Forenbeitrag von: »chireb«

Probleme mit den Sturzwerten in Verbindung mit dem KW V3 Fahrwerk

Klartext: da war entweder ein absoluter Pfuscher dran oder jemand, der besser Friseur geworden wäre. Allein die Aussage, dass bei einem V3 nicht weniger Sturz als +0:17 geht und „die Schraube passt unten nicht rein“ zeugt von perfektem Dilettantismus. Beim V3 gehen IMMER -1,5 bis –2 Grad, wenn die Fuhre nicht vorher mal am Baum geklebt hat und krumm wie ein Flitzebogen ist. Was der hinten gefuckelt hat und an anderen Stellen, möchte ich gar nicht sehen.

Mittwoch, 25. Juli 2018, 10:00

Forenbeitrag von: »chireb«

Ölkühler Upgrade - breiter oder höher?

Ich würde einmal behaupten, dass die Fließgeschwindigkeit und der Druck im Motorölkreislauf fast ausschließlich vom Zustand der Lager (und sonstigen Komponenten wie z.B. Ölspritzdüsen usw, falls vorhanden) bestimmt wird. Bei intakten Lagern ist sie sehr gering, da kann die Bauform des Ölkühlers vernachlässigt werden. Wenn die Lager so viel Spiel haben, dass die geförderte Ölmenge so weit vergößert ist, dass sich die Ölkühlerbauform bemerkbar machen würde, ist der Motor Schrott. Die Kühlleistung ...

Montag, 23. Juli 2018, 16:35

Forenbeitrag von: »chireb«

Motoröl riecht nach Kraftstoff

Zitat von »dave_man« Zitat von »860« Zitat von »dave_man« Ich hab festgestellt, dass im 6. Gang bei rund 200 km/h schon knapp 6000 rpm anliegen Das kann nur sein, wenn Du eine Änderung an Getriebe oder Hinterachse vorgenommen hattest. Der original belassene Handschalter braucht für die 200 km/h nur wenig mehr als 5000/min. Dann waren es wohl doch eher 220?....verflixxt, ich wollte noch genauer schauen... Auf jeden Fall hat der Motor Drehzahl über das ganze Drehzahlband bekommen 5000: 190 km/h, ...

Mittwoch, 18. Juli 2018, 17:30

Forenbeitrag von: »chireb«

Tim Schrick's Renn-BRZ

Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauer etwas länger

Mittwoch, 18. Juli 2018, 14:10

Forenbeitrag von: »chireb«

Tim Schrick's Renn-BRZ

Ein verdienter Sieg, das Auto läuft immer besser. Fast wäre es aber nichts geworden wegen der defekten Kupplung. Kurz vor dem VLN-Wochenende rief mich Tim an und fragte, ob wir noch eine Kupplung hätten. Aus meinem Gedächtnis: müssten wir eigentlich im Regal haben, ich fahre ja dieselbe. Nur war ich grade im schönen Österreich im Urlaub. Anruf im Betrieb: bitte mal schnell nachsehen. Dumm nur: Es war schon recht spät, die Werkstatt hatte schon Feierabend. Deshalb schnell einem Verkäufer erklärt,...

Sonntag, 15. Juli 2018, 15:49

Forenbeitrag von: »chireb«

Knall beim Gangeinlegen

Wenn man die Kupplung tritt und die auch richtig trennt, braucht die Getriebewelle einen kurzen Moment, bis sie nicht mehr dreht. Die Mitnehmerscheibe der Kupplung wirkt in diese Zeit als Schwungmasse. Dreht sie nicht mehr, geht der erste Gang geräuschlos rein. Wenn sie sich noch dreht und man schaltet, dann gibt es ein kleines Geräusch, so wie bei jedem Auto. Beim GT86 hört man es, weil man fast neben dem Getriebe sitzt und so gut wie keine Dämmung vorhanden ist. Das ist völlig normal und unbed...

Sonntag, 15. Juli 2018, 10:39

Forenbeitrag von: »chireb«

Knall beim Gangeinlegen

Zunächst würde ich die Kupplungsflüssigkeit wechseln, gut durchspülen und entlüften. In den meisten Fällen ist das Problem gelöst. Speziell Luftblasen im System verhinder, dass die Kupplung ordnungsgemäß trennt. Wenn nicht: Kupplung neu.

Samstag, 14. Juli 2018, 21:24

Forenbeitrag von: »chireb«

Knall beim Gangeinlegen

Die Kupplung trennt nicht richtig. Sie sollte bald erneuert werden, ansonsten bekommst du übermäßigen Verschleiß an den Synchronringen. Das wird dann teuer. Zum Glück ist der Aufwand beim GT86 überschaubar und flott erledigt.